Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Kleine Helfer


30.11.2013

Net Status - IP-Bereiche mit dem iPhone scannen

Thomas Joos ist freiberuflicher IT-Consultant und seit 20 Jahren in der IT tätig. Er schreibt praxisnahe Fachbücher und veröffentlicht in zahlreichen IT-Publikationen wie TecChannel.de und PC Welt. Das Blog von Thomas Joos finden Sie unter thomasjoos.wordpress.com.
Mit der iPhone-App "Net Status - Remote Server Monitoring" von Pavel Ahafonau lässt sich schnell und einfach via Smartphone überprüfen, ob ein Host oder Service gerade verfügbar ist.
Net Status prüft die Verfügbarkeit wichtiger Netz-Server und anderer vernetzter Geräte.
Net Status prüft die Verfügbarkeit wichtiger Netz-Server und anderer vernetzter Geräte.

Im Gegensatz zu anderen Netzdiagnose-Tools wie "iNet Netzwerkscanner" oder "Fing" prüft Net Status nicht das gesamte Netz. Der Benutzer legt vielmehr die IP-Adressen fest, die das Tool scannen soll. Sobald er eine Liste der zu überprüfenden IP-Adressen samt Diensten erstellt hat, kann er jederzeit über den Check-Button einen weiteren Scan-Vorgang starten.

Sind alle definierten Dienste noch aktiv, zeigt Net Status das Gerät in Grün an. Fehlen Dienste oder ist das Gerät nicht verfügbar, markiert die App das mit gelber oder roter Farbe. Die App überprüft also die Verfügbarkeit wichtiger Netz-Server und anderer vernetzter Geräte.

Um ein neues Gerät hinzuzufügen, klickt der Benutzer in der unteren Symbolleiste auf das +-Zeichen. Anschließend gibt man Namen und IP-Adresse ein. Über die Einstellungen lassen sich Paketrate und Timeout für den entsprechenden Dienst festlegen. In den Einstellungen der jeweiligen Geräte sieht der Benutzer die gefundenen Dienste und kann die unwichtigen von der Überprüfung ausnehmen.

Außerdem erlaubt es die App über die Einstellungen, Geräte anzupingen, Wakeon-LAN-Abläufe in Gang zu setzen sowie Herstellernamen und MAC-Adresse abzulesen. Wer zahlreiche Geräte überwachen lassen muss, kann sie auch gruppieren und verschiedene Checklisten erstellen.

CW-Fazit: Die App Net Status, die für 0,89 Euro im App Store erhältlich ist, zeigt schnell, was mit Hosts, Routern und anderen Netzgeräten los ist. (ph)

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!