Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.08.2014 - 

Storage-Systeme von NetApp

NetApp hat FAS-Serie erweitert

Arnd Westerdorf ist freier Journalist in Düsseldorf.
NetApp bietet mit dem FAS2500 und dem FAS8080 EX neue Storage-Systeme für den Einstieg und für den High-End-Bereich.

Datenspeicher-Spezialist NetApp hat seine FAS-Serie um die Storage-Systeme FAS250 und FAS8080 EX erweitert. Nun sind auch die Netto-Projektpreise abhängig von der Konfiguration bekannt. Der Hersteller gibt folgende unverbindlichen Netto-Preisempfehlungen an: 5.169 Euro (FAS2520 HA / Active - Active) und 105.225,- € (FAS8080 HA / Active - Active). Die beiden Systeme werden durch diese Midrange-Einstiegsklasse abgerundet: 23.439 Euro (FAS8020 HA / Active - Active). Die Preise sind ausdrücklich als Kunden-Einkaufspreise zu Standardkonditionen und als Startpunkt für konfigurationsabhängige Projektpreise zu verstehen.

NetApp FAS8080 EX: "unser leistungsstärkstes Unified Storage-System".
NetApp FAS8080 EX: "unser leistungsstärkstes Unified Storage-System".
Foto: NetApp

Zuvor hatte der US-Hersteller die Markteinführung der beiden Systeme FAS2500 und FAS8080 EX angekündigt und das letztgenannte Produkt sogar als „sein leistungsstärkstes Unified Storage-System“ bezeichnet. Es soll auf bis zu vier Millionen IOPS (Input/Output Operations Per Second) skalierbar sein und kann für ultraschnelle Applikationen mit niedriger Latenz entweder als rein Flash-basiertes Array mit über 4,6 Petabyte großem Flash-Storage oder als Hybrid-Array mit nahezu einem halben Petabyte Flash-Cache konfiguriert werden. Darüber hinaus soll das System dynamisch auf steigende Datenanforderungen mit nahtloser Skalierung auf eine Kapazität von nahezu 70 PB und über 600 I/O-Verbindungen reagieren können. Als Zielgruppe definiert NetApp Service-Provider und große Unternehmen.

NetApp FAS2500: Hersteller betont Preis-Leistungs-Verhältnis.
NetApp FAS2500: Hersteller betont Preis-Leistungs-Verhältnis.
Foto: NetApp

Dagegen betont der Hersteller das Preis-Leistungs-Verhältnis beim FAS2500, das durch die erweiterte Flash-Unterstützung Workloads um bis zu 46 Prozent und zur Steigerung der nutzbaren Kapazität um bis zu 48 Prozent beschleunigen könne. Als weitere Merkmale werden „Datenmanagement-Funktionen der Enterprise-Klasse“ etwa durch das patentierte NetApp Data Ontap Storage-Betriebssystem genannt. Zudem stehen Softwaremanagementfunktionen bereit, die Aufgaben mit nur einem Klick automatisieren, die Einrichtungszeit verkürzen und Routinevorgänge vermeiden. Zum Launch beider Systeme hat der Hersteller von „einem der umfangreichsten Flash-Portfolios der Branche“ gesprochen.

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!