Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.07.1997 - 

Kostensenkung nach der Übernahme

Netframe bringt fehlertoleranten Server für den breiten Markt

Der Hersteller hochverfügbarer Superserver, Netframe Systems Inc., wendet sich mit seinem jüngsten Angebot "Clustersystem 9008" an einen neuen Kundenkreis.

Die Company, die demnächst vollständig in Besitz der amerikanischen Micron Electronics Inc. übergehen wird, richtet sich mit dem Server an mittelgroße Unternehmen, die eine stabile Plattform für ihre unternehmenskritischen NT-Anwendungen suchen oder File- und Druck-Dienste unter Netware ausführen wollen.

Der Rechner arbeitet mit Pentium-Pro-Prozessoren und verfügt über acht PCI-Slots, die im laufenden Betrieb bestückt werden können.

Einfache Wartung und hohe Verfügbarkeit

Ebenso lassen sich Lüfter, Stromversorgung und Festplatten während der Arbeit austauschen. Eine Konfiguration mit zwei CPUs und sechs Festplatten mit je 9 GB soll knapp 30000 Dollar kosten und ist nach Unternehmensaussagen gegen Compaqs "Proliant"-Server positioniert.

Das Netframe-Management erwartet, daß in Zukunft noch preiswerter angeboten werden kann, da man von den High-Volume-Einkaufspreisen der Mutterfirma profitieren wird. Zudem werden derzeit Distributoren und VARs gewonnen. Damit soll das bisherige Nischensegment verlassen und eine breitere Zielgrup- pe erreicht werden. Das neue System soll beispielsweise als Server für Geschäftsstellen positioniert werden, da es sehr einfach zu warten ist.