Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.07.2004 - 

WLAN-Interoperabilität sichergestellt

Netgear-Router erhält Centrino-Zertifikat

MÜNCHEN (pi) - Anwender, die im heimischen Büro oder in kleineren Außenstellen mit Centrino-Notebooks über Netgear-Equipment online gehen wollen, können aufatmen: Vier WLAN-Produkte des Herstellers besitzen nun das Centrino-Zertifikat und versprechen damit eine bessere Interoperabilität.

Das Centrino-Zertifikat, das Intel im Rahmen des "Intel Wireless Verification Program" vergibt, soll die WLAN-Interoperabilität von Netzequipment mit Notebooks auf Basis der Centrino-Mobiltechnik sicherstellen. Speziell Besitzer von Netgear-Access-Points oder Routern klagten in der Vergangenheit im Zusammenhang mit Centrino-Notebooks häufig über Schwierigkeiten, wenn das Notebook keine WLAN-Verbindung aufbauen konnte. Ein Problem, das manchen User nach stundenlangen vergeblichen Konfigurationsversuchen fast zur Verzweiflung trieb, denn den Netgear-Produkten lag kein Hinweis bei, dass sie in der Regel ein Firmware-Upgrade aus dem Internet benötigen, um die Interoperabilität sicherzustellen.

Mit der Zertifizierung besteht die Hoffnung, dass die Geräte ab Werk mit Centrino-kompatibler Firmware ausgeliefert werden. Im Detail wurden mit dem "Access Point WG302" und dem "Router FWG114P" zwei Geräte aus der Prosafe-Serie zertifiziert. In der Platium-Baureihe besitzen die Produkte "WGT624" und "WGR614" das Zertifikat. (hi)