Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.01.1998 - 

Systeme basieren auf Wintel

Netpower erweitert Server-Familie um Modell für Workgroups

Der Rechner kann mit zwei Prozessoren vom Typ Pentium II (300 Megahertz) bestückt werden und ist insbesondere für den Einsatz als Workgroup-, Intranet- oder File-Server gedacht. Netpower stattet das Gerät mit 32 bis 512 MB Hauptspeicher, 10/100-Base-TX Ethernet, Audiofunktionalität, CD-ROM-Laufwerk mit 24facher Geschwindigkeit sowie Adaptecs Multichannel-Dual-SCSI-Controller aus, der interne Raid-Speicher unterstützt. Dabei lassen sich alle Laufwerke vom Typ Ultra-Wide-SCSI-3 mit Kapazitäten zwischen 2,1 und 9,1 GB verwenden, inklusive Seagates Festplatte mit einer Geschwindigkeit von 10000 Umdrehungen pro Minute. Optional bietet Netpower auch einen Erweiterungsschrank für eine größere Raid-Kapazität an. Zusätzlich zu den vier PCI-Steckplätzen ist ein AGP-Platz für entsprechende 3D-Grafikkarten vorhanden, so daß der Server gleichzeitig als Workstation zu benutzen ist.

Der Server arbeitet unter Windows NT 4.0 und soll Anwendern den Umstieg von Unix auf das Microsoft-Betriebssystem Windows NT schmackhaft machen: Optional bietet Netpower das Programm "Unite" an, dank dessen sich der Server auch in gemischten Unix-NT-Umgebungen betreiben läßt. Der Einstiegspreis für den Sparta sl liegt bei 18000 Mark.