Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.05.1999

Netscape laufen die wichtigsten Manager davon

MÜNCHEN (CW) - Die Übernahme durch AOL und Sun scheint Netscape-Managern an die Nieren zu gehen: eine Kündigung folgt der anderen. Als erster war Netscape-Boß Jim Barksdale von der Fahne gegangen. Er habe genug davon, die Fragen von Aktionären und Direktoren zu beantworten. Barksdale hat sein Haus in Palo Alto verkauft und will zukünftig von Aspen, Colorado, aus in junge Unternehmen investieren. Nach ihm schieden unter anderem Roberta Katz, Senior-Vice-President, sowie Berater Peter Harter aus. Besonders hart hat es Net- scapes Portal-Seite "Netcenter" erwischt. Nachdem fast die gesamte Führungsriege einschließlich des Finanzdirektors gekündigt hatte, genehmigte sich General Manager Mike Homer eine sechswöchige Auszeit - angeblich weil seine Frau das erste Kind erwartet. Niemand rechnet allerdings ernsthaft damit, das er bleibt. Beobachter glauben nun, daß das Unternehmen über kurz oder lang ausgeschlachtet wird und als Einheit von der Bildfläche verschwindet. Nach dem Motto: Netcenter für AOL, der Rest geht an Sun.