Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.09.1997 - 

Neue Angebote für professionelle Nutzer

Netscape startet Relaunch der Homepage und Online-Service Netcenter

Laut Henning Kather, Manager International Web-Sites bei Netscape, ist das Netcenter zunächst auf den US-Markt abgestimmt. Allerdings seien für Anfang 1998 eigene Content-Angebote in zahlreichen weiteren Ländern, so auch in Deutschland, geplant. "Die Idee hinter Netcenter ist, professionellen Nutzern eine zentrale Ausgangsposition im Internet zu bieten, wo alle für ihn relevanten Services einfach zu finden sind", so Kather. Letztlich steht hinter Netcenter wohl nichts anderes als Netscapes Versuch, über mehr Traffic, Provisionen und höhere Werbeumsätze die Web-Site zu einem einträglichen Geschäft auszubauen.

Die Mitgliedschaft im Netcenter ist Kather zufolge vorerst kostenlos und erfordert anfangs eine einmalige Registrierung. Netcenter gliedert sich in die Bereiche "Content", "Community" und "Software". Content enthält beispielsweise den E-Mail-Service "In-Box Direct" sowie einen nutzerspezifischen Branchendienst. Im Software-Center können Mitglieder unter anderem aus der Angebotspalette von über 80 Kooperationspartnern auswählen. Die Community schließlich bietet Zugang zum "Virtual Office", das vor allem kleinen und mittelständischen Unternehmen externe Intranet-Lösungen zur Verfügung stellt. Geplant sind außerdem Diskussionsforen und Chats.

Auch in bezug auf die Optik hat sich einiges geändert. Das neue User-Interface-Design mit Pull-Down-Menü soll die Navigation durch Netscapes Web-Site erleichtern und verwendet Technologien wie Layer und Dynamic HTML. Die verschiedenen Komponenten der Homepage können einzeln angeklickt werden und lassen sich mit Schiebern an den Seitenrand rücken. Die volle Funktionalität des Layouts steht allerdings erst mit dem Communicator bzw. dem Navigator 4.0 zur Verfügung.