Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Der Kampf zwischen David und Goliath geht weiter


05.06.1998 - 

Netscape überrascht mit einem Gewinn nahe Null

Netscape versucht, das Steuer herumzureißen. Obwohl das Unternehmen selbst für das am 30. April endende Quartal einen Verlust prognostiziert hatte, erreichte es nun - wenn auch knapp - ein positives Ergebnis. Dazu trug laut "Wall Street Journal" unter anderem ein einmaliger Gewinn aus Wertpapier-Transaktionen von 8,3 Millionen Dollar bei. Der Umsatz stieg auf 127,2 gegenüber 125,3 Millionen Dollar im letzten Quartal 1997. Vergleiche mit dem Vorjahr sind wenig aussagekräftig, da Netscape kürzlich seine Berichtszeiten von einem Kalenderjahr auf ein Geschäftsjahr zwischen November und Oktober umgestellt hat. Trotz der komplexen finanziellen Situation äußerten sich Analysten positiv. Netscape habe ein solides Ergebnis erwirtschaftet und hoffnungsvolle Zeichen für die Zukunft gesetzt, sagte Daniel Rimer von Hambrecht & Quist in San Franzisko. Das Unternehmen war nach seinem kometenhaften Aufstieg in Schwierigkeiten geraten, als Konkurrent Microsoft begann, seinen Browser "Internet Explorer" gratis zu verteilen.

Im Gegenzug mußte auch Netscape seine Browser-Software "Navigator" und "Communicator" kostenlos abgeben - eine Entscheidung, die den Umsatz für diese Produktsparte mit einem Schlag zunichte machte. Doch der Kampf zwischen David Netscape und Goliath Microsoft ist damit noch nicht zu Ende: Netscape entließ 400 Mitarbeiter und konzentrierte sich auf den Verkauf von Server-Software an große Unternehmen sowie die Web-Site "Netcenter" mit einem breiten Angebot an Internet-Diensten. Die Kosten für diese Umstrukturierungen trugen zum Verlust im letzten Quartal 1997 bei. Nun kann Netscape wieder Hoffnung schöpfen. Analysten werten die stabilen Umsätze der Company als Zeichen für die Gesundheit der übriggebliebenen Geschäftszweige.