Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.04.1997 - 

Native DB2-Anbindung vorgesehen

Netscape und IBM bieten Zugriff auf Legacy-Daten

Netscape will mit diesen Bestrebungen sein Engagement in der Unternehmens-DV bekräftigen. Ein Hauptergebnis der Zusammenarbeit mit Big Blue soll nach Aussagen von Eric Hahn, Senior Vice-President of Enterprise Technology, der native Support für DB2-Datenbanken, in denen weltweit ein großer Teil der unternehmensrelevanten Daten vorgehalten wird, in Netscapes "Enterprise Server 3.0" werden.

Die momentane Betaversion unterstützt über Netscapes "Live Wire" lediglich die Produkte von Oracle, Informix und Sybase nativ, der Zugriff auf DB2 erfolgt auf dem bremsenden Umweg über die Datenbank-Schnittstelle ODBC. Bereits in der nächsten Betavariante des Web-Servers, die in dieser Woche veröffentlicht werden soll, wird aber auch IBMs Datenbankprodukt direkt erreichbar sein. Dabei soll nach Aussagen des Produkt-Managers Basil Hashem gegenüber der CW-Schwesterpublikation "Infoworld" für den Zugriff auf DB2-Datenbanken unter Unix und NT sowie für die Einbindung von Mainframe-Daten IBMs Protokoll "Distributed Relational Database Architecture" genutzt werden.