Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.05.1988 - 

Novells DB-Produkt nicht für jedermann geeignet:

Netware-Kunden zur Vorsicht aufgerufen

AUSTIN (IDG) - Ein hauseigenes SQL-Datenbankprodukt will die Novell Inc. ihren Kunden schmackhaft machen. Ziel sei es, die Netware-Anwender davon abzuhalten, DB-Systeme bei der Konkurrenz einzukaufen.

"SQL-Btrieve ist jedoch nicht für jeden Netware-Anwender geeignet" warnt Loyd Caldwell, Datenbankadministrator beim Utah College des Business Computer Centers in Salt Lake City. Im Gegensatz zu anderen DB-Herstellern, die sich auf Front-End-Systeme spezialisiert hätten, handele es sich bei der Novell-Software um ein Back-End-Produkt, das lediglich Daten verwalte, diese verschicke und auf Anfragen antworte.. "Für Anwender, denen Geschwindigkeit, Fehlertoleranz und Transaktionsverarbeitung wichtig sind, ist die Software sicherlich eine gute Investition", erläutert der DB-Spezialist. Fehl am Platz sei sie allerdings, wenn es um Anwendungen wie Report- und Input-Generierung oder ähnliches gehe.

Die Entwicklung der Datenbank geht von der Novell-Tochtergesellschaft Softcraft aus, die ihre eigene Software "Btrieve" dem ANSI-SQL-Standard anpassen will. Zusätzlich arbeitet Novell an einem Hochleistungs-Server, der für den Mehrprozessorbetrieb ausgelegt ist.