Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.09.1989 - 

IBM vertreibt Netzsoftware von Phaser Inc.:

Netware-Version für SNA entwickelt

MÜNCHEN (IDG) - Die Integration von Novell-Netware in SNA-Backbones unter VM oder MVS leisten zwei Programme der Phaser Systems Inc.; ab September soll Novell-Usern damit sowohl der Datenzugriff auf einen IBM-Host als auch volle LAN-Funktionalität zur Verfügung stehen.

IBM wird die Phaser-Software nach Informationen unserer Schwesterpublikation Computerworld im Zusammenhang mit proprietären SNA-Systemen vermarkten. Die großen Blauen wollen weitere gemeinsame Marktaktivitäten mit Phaser ins Auge fassen, machen diese aber von weiterem Ermessen abhängig. Der Softwareanbieter ist zum IBM-Anwendungsspezialisten für SNA-Netware-Connectivity berufen worden; nach den Worten von Phasers Marketing-Vizepräsidenten Raymond T. Granvold habe IBM das wirtschaftliche Potential der Netware-Einbindung erkannt.

Phaser vertreibt, entsprechend einem Sonderabkommen mit Novell auch selbst Netware-Versionen für VM/MVS-Systeme; Lizenzierungsprobleme liegen nicht vor, da Phaser-Eigentümer Novell-Chairman Raymond Noorda ist. Insgesamt gibt sich Granvold ambitioniert, was das Wachstum bei Phaser-Mainframe-Netware angeht: Zu diesem sollen auch LU6.2-Unterstützung und eine SAA-Schnittstelle beitragen.

Die SAA-Officevision-Pläne von Phaser sind weniger klar: Einerseits befinden sich Officevision-Features in der Entwicklung, andererseits wiegelt Granvold ab: Vorerst biete der SNA-Backbone ja die entsprechenden Funktionalitäten an, indem er Mail- und Datentransfer im Backbone zwischen den eingebundenen Servern zulasse. Technikanalysten sehen durch Officevision/LAN eine mögliche Bedrohung der Novell-Position in IBM-Proprieties; diese machen geschätzte 60 Prozent der Netware-Anwender aus.