Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.07.1998 - 

Börsenspot

Network Associates: Engagement wert

Network Associates ist es gelungen, innerhalb von drei Jahren eine ganze Branche weltweit zu konsolidieren. Heute ist die US-Company Weltmarktführer bei Virenschutz-Programmen (1997 wurden 60 Prozent des Umsatzes mit solchen Lösungen generiert) und spielt auch eine wichtige Rolle beim Netzwerk- und Speicher-Management. Jetzt drängt das Unternehmen mit Macht in den europäischen Markt. Die Übernahme der britischen Dr. Solomons Group dokumentiert dies eindrucksvoll. Die Größenverhältnisse bei diesem Merger: Dr. Solomons setzte zuletzt 61 Millionen Dollar um; Network Associates konnte 1997 Einnahmen in Höhe von 612 Millionen Dollar verbuchen. Eine kluger Einkauf gelang den Kaliforniern auch mit der Übernahme von Secure Networks, einem Unternehmen, das mit "Ballista" ein in Fachkreisen anerkanntes Internet Security Audit Tool anbietet. Dies zeigt, daß sich Network Associates über den Virenschutz hinaus auch des Themas Firewalls annimmt. Die weltweiten Perspektiven für dieses Marktsegment gelten als günstig.

Die Akquisitionsstrategie der Kalifornier ist aggressiv, es mögen hier und da auch zu hohe Kaufpreise bezahlt werden. Dennoch ist es richtig, bereits im frühen Stadium einer Marktentwicklung die Claims abzustecken - also Marktführerschaft anzustreben. Die Aktie verfügt mittelfristig über ein überdurchschnittliches Kurssteigerungspotential. Zudem wird sich die Performance des Titels nicht dem allgemeinen Trend an der Wallstreet entziehen können. Auch die Hausse an den europäischen Aktienmärkten dürfte sich aus Liquiditätsgründen fortsetzen. Im zweiten Halbjahr 1998 könnte es allerdings zu Einbrüchen kommen. Dennoch: Network Associates ist ein Engagement wert. Zunächst nur die Hälfte des geplanten Volumens investieren, bei Kursrückschlägen das Engagement verdoppeln. (Börsen-News im Internet: www.computerwoche.de).

Arnd Wolpers ist Geschäftsführer der Vermögensverwaltungsgesellschaft CMW GmbH in München. Die hier veröffentlichten Informationen beruhen auf Quellen, die wir für vertrauenswürdig und zuverlässig halten. Trotz sorgfältiger Quellenauswahl und -auswertung können wir für Vollständigkeit, Genauigkeit und inhaltliche Richtigkeit der Angaben eine Haftung nur insoweit übernehmen, als grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz Haftung begründen. Jede darüber hinausgehende Haftung wird ausgeschlossen. Für Angaben Dritter übernehmen wir kein Obligo. Aktienanlagen sind durch stärkere Kursschwankungen gekennzeichnet.