Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.10.1992 - 

Angebote zur Problemlösung und Analyse in Netzen

Network General präsentiert zwei neue Sniffer-Produkte

BRÜSSEL (pi) - Network General hat mit "Expert Sniffer Internetwork Analyzer" und "Sniffmaster für X" (SM/X) zwei neue Netzwerkprodukte angekündigt. Der Expert Sniffer Internetwork Analyzer wurde nach Angaben des Unternehmens für den Einsatz in Netzen konzipiert, die auf Bridges oder Routern basieren. Betreiber von Unix-Netzen erhalten mit SM/X zusätzliche Management- und Analysemöglichkeiten.

Der Expert Sniffer Internetwork Analyzer dient nach Angaben von Network General zur Identifizierung von Engpässen im Netz und liefert entsprechende Handlungsempfehlungen. Dadurch würden die Effizienz gesteigert, der Durchsatz von Anwendungen erhöht und die Antwortzeiten verkürzt. Das System basiert auf einer RISC-Architektur und bietet Leistungen für den Betrieb von komplexen Netzwerkumgebungen. Dazu gehören die auf einem Expertensystem basierende Analyse, Statistiken für die Nutzung der Bandbreiten in den Netzen und die Bearbeitung herstellereigener Router-Frame-Formate.

Außerdem kann die Analysesoftware dem Hersteller zufolge mehr als 140 LAN-Protokolle auf allen sieben Schichten des OSI-Modells sowie WAN-Protokolle für High Level Data Link Control (HDLC), Frame Relay und X.25 dekodieren. Auch werden Datenraten bis zu 2048 Mbit/s (T1/E1) unterstützt.

Wie es in einer Mitteilung von Network General weiter heißt, identifiziert das Produkt automatisch Internetwork-Probleme - von der physikalischen bis zur Anwendungsschicht -, während der Nachrichtenverkehr über das Netz läuft. Netze lassen sich damit aus der Perspektive des Endanwenders analysieren. Logische Konfigurationen eines Systems werden "gelernt" und in Echtzeit weitergeschrieben.

Die im Expert Sniffer Internetwork Analyzer integrierte LM2000-Software bietet Network General zufolge Lösungen für den WAN-Markt mit Hostzu-Terminal-Verbindungen.

Das Programm ist für asynchrone und bisynchrone Kommunikationsmodi sowie für das X.25-Protokoll und IBMs SNA-Architektur konzipiert. LM2000 verfügt darüber hinaus über Bert-Test- und Protokoll-Test-Libraries für die Netzwerkprüfung.

Mit Sniffmaster für X können Netzwerkadministratoren das Distributed Sniffer System (DSS) von ihren Sun-Workstations oder X-Window-basierten Workstations mit Sunnet Manager, HP Openview, IBM Netview/6000 oder X-Terminals einsetzen. SM/X ist Teil des DSS von Network General, einer Client-Server-Analyselösung, die Ethernet- oder Token-Ring-LANs sowie Übertragungswege in WANs kontrolliert. Das Produkt ermöglicht auf diese Weise Unix-Netzwerkadministratoren, Sniffer-Server oder entfernte Segmente anzusprechen, um die geographisch verteilten Probleme von einer zentralen Stelle aus zu diagnostizieren.

SM/X ermöglicht nach Angaben des Herstellers die Adressierung von Ethernet- und Token-Ring-Segmenten über eine einzige Management-Konsole.

Das Produkt verwendet TCP/ IP- als Kommunikationsprotokoll, damit können Sniffer-Server sowohl in Ethernet- als auch in Token-Ring-Topologien angesprochen werden, um eine Protokollanalyse oder ein Monitoring durchzuführen. Die Analysesoftware läuft auf einer Sparc-Workstation unter Sun-OS mit X-Window und Motif als grafischer Benutzeroberfläche.

Sniffmaster für X wird bereits seit September optional auf CD-ROM oder ?-Zoll-Magnetbandkassette ausgeliefert. Der Expert Sniffer Internetwork Analyzer inklusive LM2000 soll laut Hersteller im ersten Quartal 1993 verfügbar sein.