Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.05.1992 - 

Der Standard spielt keine Rolle

Network Managers entwickelte Netz-Tools mit Windows-Support

FRANKFURT (pi) - Für eine umfassende Netzwerkkontrolle hat der britische Anbieter Network Managers Ltd. sein neues und europaweit über die Adcomp Datensysteme GmbH aus München erhältliches System "NMC 3000" konzipiert.

Das Produkt ermöglicht es laut Hersteller, unabhängig von den jeweils verschiedenen Management-Systemen und den zugrundeliegenden Standards sämtliche Internetworking-Komponenten zum Beispiel in WANs von einer Konsole aus zu überwachen. NMC 3000 unterstützt sowohl offene Protokollstandards wie SNMP, MAP/TOP 3.0 und IEEE 802.1 als auch herstellerspezifische Normen. Dabei bleiben die herstellerabhängigen Überwachungsfunktionen der einzelnen Systeme vollständig erhalten.

Derzeit lassen sich entsprechende Features von Retix, Proteon, Cisco, Wellfleet, Bicc, S&D, David Systems, Chipcom, Hirschmann und Ascom unterstützen.

Über eine Windows-Oberfläche ist laut Adcomp auch die Topologie weltumspannender Netze darstellbar. Durch Anklicken des jeweiligen Standorts gelange der Administrator in die Unterstrukturen und zum Management-fähigen Endgerät. Die Basissoftware des NMC 3000 ist auf einer Sun IPC oder einer Sparcstation 2 (ab Sun-OS 4.1) lauffähig.