Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.01.1998 - 

Registrierung wird wohl billiger werden

Network Solutions verliert das Monopol auf Domain-Namen

Durch den Wegfall des Monopols auf die Vergabe von Domain-Namen können ab April dieses Jahres auch Konkurrenten von Network Solutions (NSI) die Registrierung vornehmen. Zwar tun das schon heute auch andere Unternehmen, doch sie arbeiten als Agenten des Alleinanbieters. NSI betreibt den Dienst "Internet Network Information Center" (Inter-NIC).

Firmen und Privatpersonen beschert der bevorstehende Wettbewerb möglicherweise erheblich geringere Gebühren für die Registrierung einer Domain. Zur Zeit kosten die ersten zwei Jahre für einen Domain-Namen 100 Dollar, jedes weitere Jahr schlägt mit 50 Dollar zu Buche. Ein NSI-Mitbewerber, die US-Firma Emergent, erwartet, daß der Jahrespreis sich bei weniger als zehn Dollar einpendeln könnte. Emergent erhielt vom Internet Council of Registrars (CORE) den Auftrag, ein neues "Internet Domain Name Shared Registry System" aufzubauen und zu betreiben.

CORE ist eine Vereinigung von 89 internationalen Registrierungsfirmen. In der Datenbank werden die Registrierungen, die Mitglieder des CORE vornehmen, koordiniert. Gleichzeitig arbeitet die Organisation an der Einrichtung von sieben neuen Top-Level-Domains. Die neuen Namen stehen voraussichtlich ab Februar dieses Jahres zur Verfügung, vorausgesetzt, die US-Regierung stimmt zu. Neben .com, .org und .net dürfen dann Internet-Adressen mit .firm, .info oder .shop enden.

Offenbar kommt einigen Unternehmen das Ende des Inter-NIC-Monopols gerade recht. Eine Anwenderfirma wartete beispielsweise länger als einen Monat auf die Anmeldung ihres Domain-Namens. Andere leidgeprüfte Internet-Experten beklagen die schlechte Benutzerführung bei der Registrierung über die Web-Site des Anbieters. Außerdem verlangt NSI von Personen oder Firmen, die eine Domain registrieren lassen wollen, die Vorlage einer eigenen Domain-Name-Service-Nummer (DNS-Nummer), doch die gibt ein Internet-Service-Provider nur dann heraus, wenn er auch das Hosting der Web-Site übernimmt.

Mit einem neuen Angebot, dem World-NIC-Service, will Network Solutions die Unzulänglichkeiten beseitigen. So soll ein einfaches Benutzer-Interface sowie der Verzicht auf das Vorweisen einer eigenen DNS-Nummer die Kunden bei der Stange halten.

Einige Wettbewerber im Registrierungsgeschäft bieten bereits jetzt die Vormerkung von Domain-Namen an. Andere Firmen raten Kunden davon ab, wie zum Beispiel Tabnet, ein Vertragspartner von Network Solutions. Der Grund: Es gibt keine Garantie, daß diese Namen später auch tatsächlich eingerichtet werden.