Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.02.1999 - 

Host-Anwendungen an das Internet koppeln

Networks emuliert IBM-Welt

NEUBIBERG (pi) - Die Networks Unlimited AG, Herstellerin von schlüsselfertigen E-Business-Lösungen, erweitert ihr Produktportfolio um die Terminalemulation "Leo-Host-Connect" fürIBMs AS/400 und S/390.

Das Produkt dient der Integration von Big Blues Midrange- und Mainframe-Anwendungen in Internet- und Intranet-Umgebungen.

Der Zugriff auf die Host-Applikationen ist laut Hersteller über jeden Java-fähigen Browser möglich. Dabei müssen die existierenden Programme weder verändert noch angepaßt werden. Der Leo-Host-Connect-Server läßt sich wie ein Web-Server einbinden und steuert den Datenverkehr zwischen Client und Back-end-Rechner. 3270- beziehungsweise 5250-Anwendungen lassen sich in Form eines Java-Applets in den Rechner laden. Aufgrund dieser Server-basierenden Installation verspricht der Hersteller eine zentrale Distribution, Konfiguration und Verwaltung der Software.

Um einen sicheren Datentransfer auf Session-Ebene zu bieten, baut das Emulationsprogramm mit Hilfe von Java eine dauerhafte SNA-Verbindung (SNA = Systems Network Architecture) auf. Sobald die Verbindung zwischen Client und Server hergestellt ist, wird HTTP durch ein transaktionsorientiertes persistentes Java-Protokoll bis zum Sitzungsende ersetzt. Das Produkt ist ab sofort zum Preis von 9500 Mark für die AS/400-Welt verfügbar.