Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.05.1989 - 

Isoview als PC-basierendes Multitasking-System:

Netz-Management von BICC Data Networks

WIESBADEN (pi) - Der englische Spezialist für standardbasierende Technologie BICC Data Networks schenkt seit geraumer Zeit dem Thema Netzwerk-Management größere Aufmerksamkeit. Jüngst brachte das Unternehmen zwei neue Produkte auf den Markt. Zu den Innovationen zählen darüber hinaus unter anderem Isolan UTP und ein Repeater.

In Anlehnung an den anstehenden Standard 802.1 bietet BICC Data Networks mit Isoview die Basis für ein herstellerunabhängiges Netzwerk-Management. Als Tool zur zentralen Überwachung aller Netz-Performance-relevanten Aspekte und aller Netzwerk-Komponenten sichert das System die permanente Verfügbarkeit verteilter LANs. Das PC-basierende Multi-Tasking-System ist voll menügesteuert und unter der Oberfläche von Microsoft Windows implementiert. Anwender, die über keine eigene Windows-Version verfügen, werden über eine Run-Time-Version versorgt, die ohne Windows betreibbar ist:.

Der ein Set von statistischen Auswertungen erlaubt das System bei der Überwachung eines 802.3-Bridge-Netzwerks die Darstellung und Analyse aller Netzwerk-Ressourcen über eine einzelne physische Verbindung mit einem Ethernet/IEEE-802.3- Netz.

Alle bei der Analyse aufgenommener Daten werden in einer zentralen Datenbank gespeichert. Die gesammelten Daten können für eine spätere Offline-Verarbeitung in ASCII- oder dBase-lI/III-Dateien konvertiert werden. Das System stellt separate Fenster für die Illustration der Übertragungen einzelner Netz-Komponenten, die Darstellung des Status einzelner Geräteeinheiten und die Konfiguration existierender oder neuer Komponenten bereit. Der Isoview-Netzwerk-Manager ist als Software-Paket zusammen mit der Isolink-Netzwerk-Controllerkarte für AT-Computer mit 386-Prozessoren lieferbar.

Neben dem Isoview-Management-System stellte BICC Data Networks auch die Isolan-Bridge 802.3 vor. Die Brücke trägt nach Herstellerangaben mit der Übertragung umfassender Überwachungsstatistiken und Fehler-Warnmeldungen zur Management-Konsole in einem hohen Maße zur Ausfallsicherheit des Netzes bei. Die Unterstützung redundanter Netzwerkpfade wird über den Einsatz der "Spanning Tree Software" realisiert, die Sicherheit gegen den Ausfall einzelner Netzwerk-Segment- oder Bridge-Ausfälle bietet. Die Brücke und der Isoview-Manager können auch als Zweiergespann eingesetzt werden.

BICC Data Networks hat zudem die eigene Isolan-Ethernet-Produktfamilie zur Einbeziehung von nicht abgeschirmter zweiadriger Verkabelung erweitert. Das neue Produkt der Isoloan-Reihe "Unshielded Twisted Pair" (UTP) umfaßt einen 2300-Abteilungskonzentrator, 2301-Lokal-Konzentrator, den 2303-Thinnet-Converter und den 2303-Twisted-Pair-Transceiver. Isolan UTD bietet dem Nutzer eine deutlich erweiterte Flexibilität bei Ausbau und Betrieb eines Ethernet-Netzwerks.

Als weiteres Produkt stellte die englische Firma schließlich einen sogenannten Modular-Repeater vor. Er unterstützt den Netzwerk-Manager mit Netzwerk-Building-Blocks, auf denen überwach- und steuerbare flexible und kostengünstige Ethernet-Dienste aufgebaut werden. Das Produkt ist für Netzwerk-Erweiterungen geeignet und bietet im Gehäuse bis zu zehn Steckplätze für Repeater-Leitungskarten sowie eine spezielle Management-Karte an.

Informationen: Fink & Fuchs High Tech Marketing GmbH, Gustav-Freitag-Straße 9, 6200 Wiesbaden, Telefon 0 61 21/30 70 14.