Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.08.2003 - 

Ngenious Performance Manager 2.0

Netz und Anwendungen managen

MÜNCHEN (CW) - Der Hersteller Netscout hat seine "Ngenious"-Produktfamilie überarbeitet. Die neueste Version des "Performance Manager" soll jetzt in der Lage sein, Applikationen und Netzinfrastruktur gemeinsam zu verwalten und verbessern.

Nach Angaben von Netscout handelt es sich dabei um ein Novum. Michael Howard, Analyst bei Infonetics Research, bestätigt, dass bisher keine Lösung auf dem Markt verfügbar ist, die sowohl Anwendungen als auch Netze im Hinblick auf ihre Performance von einer Applikation aus gemeinsam verwalten kann.

Wichtiger Bestandteil der Ankündigung des Produkt-Updates ist neben der notwendigen Erweiterung des Performance Manager die bereits vor einem Jahr vorgestellte und von Netscout zum Patent angemeldete Common-Data-Model-(CDM-)Architektur. Darin werden anwendungs- und netzbezogene Leistungsdaten integriert. Sowohl der Performance Manager als auch die Firmware enthält jetzt CDM-Adapter, mit deren Hilfe Administratoren eine unternehmensweit einheitliche Sicht auf die Leistung des Netzes und der darin installierten Anwendungen bekommen sollen.

Probes mit mehr Funktionen

Die Firmware der "Ngenious Probes" liegt inzwischen in Version 6.0 vor und bietet neben der CDM-Unterstützung Funktionen wie das Sammeln und Analysieren von Datenfluss-Aufzeichnungen (Flow-Records) aus Netzkomponenten, Verkehrsanalyse nach dem Quality-of-Service-Level des Netzes oder "Power Alarms". Letztere sind laut Netscout in der Lage, automatisch Informationen zu sammeln, die für die Fehlersuche notwendig sind. Außerdem hat Netscout die Zahl der durch die Software unterstützten Anwendungen und Protokolle erhöht.

Die Upgrades sind ab sofort verfügbar. Performance Manager 2.0 kostet rund 50000 Dollar. Version 6.0 der Firmware ist Bestandteil der Probes. Deren Preis beginnt bei rund 7000 Dollar. (ave)