Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.04.1990 - 

Produktvertrieb unter Asonic-Flagge

Netzbetriebssystem Banyan Vines nun in deutscher Fassung verfügbar

MÜNCHEN (pi) - Der Netzwerk-Hersteller Banyan setzte kürzlich auf einen Streich, drei neue Akzente, indem das Unternehmen sein Netz-Betriebssystem in deutscher Version vorlegte, den Server CNS erstmalig mit einem Intel-Prozessor präsentierte und seine Vertriebsstruktur änderte.

Das überarbeitete Netz-Betriebssystem Banyan Vines in der Version 4.0 kennzeichnet laut Anbieter neben seiner Auslegung in deutsch eine hohe Geschwindigkeit, die nach Vergleichstests des US-Magazins PC-Week über die entsprechene Leistung von Netware 386 noch hinausgeht. Außerdem bietet es die Option, Prozessoren vom Typ i486 voll auszunutzen. Die Benutzeroberfläche wurde im Zuge der Verbesserungen nicht geändert, so daß für die Benutzer anderer Vines-Versionen kein Trainingsaufwand entsteht. Zudem ist eine Kompatibilität zu älteren Vines-Fassungen gegeben.

Der neue CNS-Server (CNS: Corporate Network Server) basiert nun auf einer mit 25 Megahertz getakteten Version des Intel-Prozessors i486. Durch den Einsatz dieses Prozessors und den Aufbau des CNS-Servers mit drei getrennten Bus-Systemen, einer ICA-Karte mit jeweils sechs Kommunikations-Schnittstellen und eigenem Onboard-Prozessor steht Anbieter-Angaben zufolge jetzt ein Server-Hochleistungsmodell zur Verfügung. Mit bis zu 2,3 GB Festplattenkapazität, maximal 24 MB RAM, einem integrierten Backup-System mit zwei GB sowie einer mitenthaltenen USV-Anlage eigne sich das System insbesondere für den Aufbau großer unternehmensweiter Netze. Benchmark-Tests von Banyan selbst haben ergeben, daß die Leistungsfähigkeit gegenüber dem Vorgängermodell um mehr als das Doppelte gestiegen ist, so daß jetzt je nach Anwendung mehrere hundert Benutzer an dem Server arbeiten können. Was den Vertrieb betrifft, so tritt mittlerweile die Asonic Computer Equipment AG mit Sitz unter anderem in München und Hamburg als Exklusiv-Distributor von Banyan-Produkten in Deutschland auf.