Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.06.1995

Netzgebuehren

In der Grafik werden drei verschiedene Moeglichkeiten der Tarifierung einer internationalen Datenverbindung mit 9,6 Kbit/s verglichen. Dabei ist beispielhaft das Volumen bis zu 150 MB/Monat zugrunde gelegt. Kurve 1 geht von einem konstanten Preis je MB aus, wie es im internationalen Datenverkehr beim Uebergang ueber X.75-Gateways zwischen nationalen Netzbetreibern ueblich ist - zum Beispiel zwischen France Telecom Transpac und Datex-P. Diese Tarifierung ist sinnvoll bei geringem monatlichem Datenvolumen. Dieses Preismodell gilt auch innerhalb des europaeischen FTT- Netzes, wenn keine Mindestumsaetze vereinbart werden. Beruecksichtigt in der Darstellung sind auch die monatlichen Grundgebuehren fuer jeweils einen X.25-Anschluss in jedem Land. Kurve 2 zeigt die konstanten Kosten bei Nutzung einer internationalen Mietleitung. Kurve 3 zeigt die monatlichen Kosten, die bei Nutzung des europaeischen Netzes der FTT entstehen. Durch das nahtlose Netz ohne Uebergaenge sind besonders guenstige Konditionen moeglich. Diese Tarife lassen sich fuer alle Verbindungen zwischen allen FTT- Laendern vereinbaren. Die monatlichen Grundgebuehren fuer jeweils einen X.25-Anschluss in jedem Land sind hier enthalten. Dabei wurde in diesem Fall mit einheitlich in ganz Europa geltenden Portpreisen und Kosten fuer die Zuleitung zum naechsten der insgesamt ueber 1200 europaweiten Netzknoten gerechnet.