Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.03.1992 - 

Port Switching für 10Base-T und Glasfaser

Netzhersteller Chipcom erweitert Hub-Familie um zwei neue Ethernet-Module

MÜNCHEN (pi) - Der amerikanische Netzhersteller Chipcom hat zwei neue Ethernet. Module für seine Konzentratoren der Online-Familie vorgestellt.

Bei den Komponenten handelt es sich um ein 10Base-T- und ein Glasfaser-Modul, die die Port-Switching-Technologie des Online-Konzentrators unterstützen sollen.

Port-Switching versetzt dem Hersteller zufolge Netzadministratoren in die Lage, ein aus mehreren Segmenten bestehendes Netz im laufenden Betrieb zu rekonfigurieren, wobei jeder einzelne Port einem von maximal drei Ethernet-Netzen zugewiesen werden kann. Mit den neuen Modulen erweitert Chipcom die Port-Switching-Fähigkeiten seines Online-Systems auf die beiden gebräuchlichsten Ethernet-Medien: Unshielded Twisted Pair (UTP) für Desktop-Verbindungen und Glasfaser für Backbones.

Das 10Base-T-Modul dient laut Chipcom zum Anschluß von PCs, Terminals, Druckern oder Modems an Ethernet-LANs über UTP-Verbindungen.

Bis zu zwölf 10Base-T-konforme Ports pro Modul werden unterstützt. Das Port-Switching ermöglicht es, einzelne Benutzer nach Kriterien wie Abteilungszugehörigkeit, Funktion oder Netzwerk-Betriebssystem zu logischen Gruppen zusammenzufassen - unabhängig davon, an welchem Modul sie physikalisch angeschlossen sind Darüber hinaus können einzelne Ports oder Segmente ohne Beeinträchtigung der Netzfunktionen zu Diagnosezwecken isoliert werden.

Der 17-Slot-Konzentrator der Online-Familie kann maximal 16 dieser 50-Pin-Module aufnehmen und unterstützt auf diese Weise bis zu 192 Benutzer. Im kleineren 6-Slot-Hub finden maximal fünf Module Platz, 60 Benutzer lassen sich damit betreuen. Das

Glasfaser-Modul besitzt dabei die gleichen Port-Switching-Fähigkeiten wie das 10Base-T-Modul und unterstützt maximal vier voneinander unabhängige Glasfaser-Backbones auf der einen und bis zu drei Ethernet-Netze auf der anderen Seite.

Je zwei Ports können, wie es in der Mitteilung ergänzend heißt, als Primary- und Backup-Verbindung konfiguriert werden, so daß eine hohe Ausfallsicherheit gewährleistet wird. Die Umschaltzeiten sollen sich dabei im Bereich von 10 Millisekunden bewegen.

Das 10Base-T-Modul wird von Chipcom sowohl mit als auch ohne Port-Switching-Fähigkeiten angeboten. Das Glasfaser-Modul ist in zwei Ausführungen für zwei beziehungsweise vier Glasfaser-Verbindungen erhältlich.

Alle neuen Module sind ab sofort verfügbar.