Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


27.04.2007

Netzteil mit 1.000 Watt

Das Netzteil "Dark Power Pro 1000W" der Listan-Marke Be Quiet zeichnet sich vor allem durch modulare Kabelstränge und fünf PCI-Express-Stromanschlüsse für Grafikkarten aus.

Von Boris Böhles

Das leistungsstarke ATX-Netzteil "Dark PowerPro 1000W" von Lis-tan eignet sich für Server und extrem leistungshungrige Spiele-PCs. Momentan gibt es aber so gut wie keine PC-Konfiguration, die tatsächlich ein 1.000-Watt-Netzteil voraussetzt. Selbst ein Rechner mit Vier-Kern-Prozessor, zwei Hochleistungs-Grafikkarten und einem Physikbeschleuniger kommt mit 800 Watt starken Kraftwerken aus.

Das Dark Power Pro 1000W verfügt über sechs +12-V-Spannungsleitungen, die je 20 Ampere Strom liefern. Das Netzteil wird mit 20 Kabelsträngen ausgeliefert, von denen 18 abnehmbar sind. Die fünf PCI-Express-Stromstecker bestehen aus drei Sechs-Pin- und zwei Acht-Pin-Anschlüssen. Letztere sind für kommende Grafikkartengenerationen (zum Beispiel ATIs R600) vorgesehen. Bis zu zwölf SATA-Stecker sind für Festplatten und optische Laufwerke vorhanden.

Wie die beiden kleineren Modelle von Be Quiet mit 750 und 850 Watt ist der 1.000-Watt-Bolide mit einer Thermoelektronik ausgestattet, die die Drehzahl des Netzteillüfters reguliert. Außerdem können bis zu drei Gehäuselüfter an das Netzteil angeschlossen und geregelt werden.