Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.01.2001 - 

Deutsche Niederlassung bestätigt Neuordnung

Netzwerker 3Com soll Entlassungen planen

MÜNCHEN (pg) - Der frisch gebackene 3Com-Boss Bruce Claflin will angeblich ein Fünftel der weltweit 11500 Angestellten entlassen. Die deutsche 3Com geht jedoch davon aus, Kosten auch ohne Kündigungen einsparen zu können.

Ein Bericht der Wirtschaftszeitung "Crain''s Chicago Business" sorgt unter den 3Com-Mitarbeitern für Aufregung. Dem Blatt zufolge beabsichtigt Claflin, 11500 Mitarbeiter vor die Tür zu setzen, um das angeschlagene Unternehmen wieder in die Gewinnzone zu bringen. Dabei beruft sich der Artikel auf eine weltweit verbreitete Videoansprache des CEO an seine Belegschaft.

In der Münchner Deutschland-Zentrale von 3Com hat man für den Bericht des Chikagoer Blattes kein Verständnis. Gegenüber der COMPUTERWOCHE betonte Pressesprecher Christopher Bach, dass Claflin in seiner Botschaft keinerlei Zahlen nannte. Bach weiter: "Es wurden von 3Com bisher überhaupt keine Zahlen kommuniziert, da die Modalitäten für das Programm zur Kostenreduktion noch nicht vorliegen." Der Firmensprecher räumte jedoch ein, dass definitiv über eine Neuordnung nachgedacht werde. Nach heutigem Kenntnisstand geht er aber davon aus, dass die 3Com GmbH in der Lage sein werde, Kosteneinsparungen ohne zwangsweise Personalveränderungen zu erreichen.

Wo im Falle eines internationalen Personalabbaus Stellen gestrichen werden könnten, ließ Bach offen. Denkbar ist jedoch, dass der Bereich Commworks betroffen ist. Dort will das Unternehmen die Aktivitäten für das Telefongeschäft bündeln. Die Ausgründung wurde bereits im Dezember angekündigt.