Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


16.10.1992

Netzwerkprogramm unter MS-DOS, Windows und OS\2 \ Dr. Neuhaus mit neuer Version der Fernwartungssoftware Netop

HAMBURG (pi) - Ein neues Release der Kommunikationssoftware "Netop" präsentiert die Dr. Neuhaus GmbH. Die Version 4.0 des Produkts ermöglicht dem Anwender nach Angaben der Hamburger Modem-Spezialisten die Überwachung und Fernsteuerung von PCs unabhängig davon, ob unter DOS, Windows oder OS/2 gearbeitet wird.

Mit Netop 4.0 kann der Bediener einer Masterstation Dr. Neuhaus zufolge bis zu zehn entfernt gelegene PCs gleichzeitig auf seinem Bildschirm kontrollieren, wobei der Übertragung von Maus-Aktionen eine besoüdere Beachtung geschenkt wurde. Weitere Optionen ermöglichen dem Administrator, die Tastatur eines Rechners zu sperren, das DOS-Hintergrundprogramm aus dem Hauptspeiclieizu entfernen und Konfigurationen der Arbeitsstationen zu sichern. Weiterhin beinhaltet das neue Release Features wie Paßwortfunktion sowie eine Übertragungsbeschleunigung von Grafiken. Wie der Anbieter mitteilt, ist Netop besonders für Schulungszwecke geeignet, da der Bildschirminhalt der Masterstation auf beliebig viele Rechner geschickt werden kann. Das Programm unterstützt grafische Benutzeroberflachen und den OS/2 Presentation Manager einschließlich dem Nachfolger Workplace Shell.

Nach Informationen des Herstellers arbeitet die Fernwartungssoftware sowohl in Netbios-kompatiblen Netzen als auch unter Novells IPX. Netop 4.0 kann unter der Windows-Version 3.0 beziehungsweise 3.1 und unter OS/2 1.3 oder 2.0 eingesetzt werden. Es wird mit deutschem Handbuch auf 5(1/4) und 3(1/2)-Zoll-Disketten geliefert. Die Kommunikationssoftware kostet in der DOS-Version 1400 Mark. Den Preis für die Windows- und OS/2-Ausführungen beziffert das Unternehmen mit rund 2300 Mark.