Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.06.2015 - 

PortExpert als Freeware

Netzwerkverbindungen unter Windows überwachen

Thomas Rieske arbeitet seit Oktober 2002 als freiberuflicher IT-Fachjournalist und Autor. Zu den Themenschwerpunkten des Diplom-Übersetzers zählen unter anderem Computersicherheit, Office-Anwendungen und Telekommunikation.
Die unerwünschte Kommunikation von Programmen zu unterbinden, ist wichtig für eine sichere Arbeitsumgebung. Unterstützung gibt es zwar auch durch Windows-Bordmittel, die aber meist auf der Befehlszeile laufen und sich eher sperrig bedienen lassen. PortExpert zeigt, dass es auch anders geht.

Funktionalität: PortExpert ist ein englischsprachiges Windows-Tool, das aufführt, welche Programme auf dem PC eine Verbindung zum Internet aufgebaut haben. Zu diesem Zweck berücksichtigt es alle Anwendungen, die über die Protokolle TCP oder UDP kommunizieren. Zusätzliche Informationen ermöglichen es, potenzielle Bedrohungen zu erkennen. So zeigt PortExpert außer dem Prozessnamen und der Prozess-ID auch den Port, über den die Kommunikation erfolgt, und die IP-Adresse des Remote-Computers.

Darüber hinaus lässt sich mithilfe einer integrierten Whois-Abfrage die jeweilige Gegenstelle näher identifizieren und der Programmordner der betreffenden Anwendung öffnen. Letzteres funktionierte beim Test allerdings nicht, da die zugehörige Schaltfläche nicht anwählbar war. Auch eine Online-Recherche zu einem bestimmten Prozess können Sie direkt über die Tool-Oberfläche starten. In diesem Fall wird über Open web die Remote-Adresse im Standard-Browser aufgerufen, während per Search web eine Internetsuche anhand des Prozessnamens erfolgt. Da sich die Übersicht dynamisch mit neuen Prozessen füllt, während nicht mehr aktive verschwinden, können Sie den Zustand einfrieren, um Verbindungen in Ruhe nachzuverfolgen. Der Blick für das Wesentliche lässt sich zudem schärfen, indem Sie die Systemprozesse ausblenden.

Adware: Der konventionelle Installer enthält Zusatzsoftware. Vermeiden lässt sich das nur, indem man die portable Version des Tools nutzt.
Adware: Der konventionelle Installer enthält Zusatzsoftware. Vermeiden lässt sich das nur, indem man die portable Version des Tools nutzt.

Doch das Tool ist nicht nur in der Lage, Remote-Verbindungen zu analysieren, sondern auch die Kommunikation im lokalen Netzwerk anzuzeigen. Auf diese Weise lassen sich zusätzlich Aktivitäten im LAN beobachten und kontrollieren.

Installation: Das Tool gibt es in zwei Varianten. Einmal als portable Anwendung in Form einer ZIP-Datei (493 KByte). Dieses Archiv entpacken Sie nach dem Download in ein beliebiges Verzeichnis und rufen die enthaltene EXE-Datei auf.

Die zweite Variante besteht aus einer 1,2 MByte großen Setup-Datei, die Sie herunterladen und starten. Anschließend begleitet Sie ein Assistent bei der Einrichtung der Software. Diese Installationsart enthält im Gegensatz zur ZIP-Datei allerdings Adware, wie in der Lizenzvereinbarung vermerkt ist.

Bedienung: PortExpert verwendet eine grafische Benutzeroberfläche, deren zentrale Komponente aus einer Tabelle besteht. Diese füllt sich nach dem Start des Tools automatisch mit den erkannten Verbindungen, die dynamisch ergänzt beziehungsweise wieder ausgeblendet werden. Wenn man einen der in der Liste aufgeführten Prozesse mit der Maus markiert, lassen sich mit einem Klick auf eine der unter Process Info angeordneten Schaltflächen nähere Informationen abfragen, zum Beispiel mithilfe von Whois.

Allgemeine Funktionen erreichen Sie über die drei Buttons, die sich in der untersten Zeile befinden. Hierüber können Sie Systemprozesse ein- und ausblenden, zusätzlich lokale Verbindungen anzeigen und die dynamische Aktualisierung der Prozessliste unterbinden.

Fazit: PortExpert ist ein praktisches Netzwerk-Tool, das dem Anwender hilft, potenziell unerwünschte oder gefährliche Verbindungen im LAN aufzuspüren. Die Benutzeroberfläche ist übersichtlich strukturiert und lässt sich intuitiv bedienen, sodass man kein Netzwerkspezialist sein muss, um mit der Software zurechtzukommen. Wermutstropfen ist die in der konventionellen Installationsvariante enthaltene Adware, die sich nur umgehen lässt, indem man die portable Version nutzt. (mje)

PortExpert

Version:

1.3.0.3

Hersteller:

KC Softwares

Download Link:

PortExpert - Download

Sprache:

Englisch

Preis:

kostenlos

System:

Windows XP / Windows Vista / Windows 7 / Windows 8

Alternativen:

Opened Ports Viewer, SoftPerfect Network Scanner, PortScan, CurrPorts