Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.11.1979

Neue Bausteine von Zilog

MÜNCHEN (pi) - In drei Versionen bietet die Hamburger Microscan den One-Chip-Mikrocomputer "Z 8" an, der von Zilog entwickelt wurde: in einer 64-Pin-Ausführung, bei der der Bus für den ROM herausgeführt ist, in einer "Piggy-Back"-Version sowie in maskenprogrammierter Form. Die Ausführung des längsten Befehls benötigt nach Angaben des Herstellers fünf Mikrosekunden.

Zur Unterstützung für den Anwender bei der Entwicklung von Hard- und Software für Produkte, die auf dem System Z8000 beruhen, ist der Entwicklungsmodul Z8000 gedacht. Es handelt sich nach Herstellerangaben um ein komplettes Mikrocomputersystem auf einer Platine. Weiter werden von Zilog drei Bausteine der Mikroprozessorfamilie Z-8000 angekündigt. Es handelt sich um einen Ein-/Ausgabe-Baustein, einen Zähler/Zeitgeber sowie einen Direct Memory Access(DMA)-Baustein. Alle benötigen eine Versorgungsspannung von 5 V.

Informationen: Microscan GmbH. Üb erseering 31, 2000 Hamburg 60, Tel.: 0 40/6 30 50 67.