Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.03.2002 - 

Poet Software

Neue Datenbank für Java Data Objects

Mit "Fastobjects j1" präsentiert Poet Software eine Datenbanktechnologie, die eine Programmier-Schnittstelle für den neuen Standard "Java Data Objects" (JDO) besitzt. Die objektorientierte Datenbank ist komplett in Java geschrieben.

Sie ermöglicht das Speichern, Lesen und Abfragen von Java-Objekten und Objekt-Netzwerken. Das Produkt unterstützt Multithreading und parallele Transaktionen.

Mit einer Kernel-Größe von nur 450 KB ist Fastobjects j1 für den Einsatz in Standalone-Anwendungen mit Single-Virtual-Machines optimiert. Ein Datenbank-Browser ist integriert.

Die JDO-Schnittstelle macht das System zu Poets Fastobject-Varianten j2, e7 und t7 kompatibel. Die JDO-Spezifikation ist unter Leitung von Sun unter anderem von Ericsson, IBM, Poet, Rational, SAP und der Software AG mitentwickelt worden. Sie verschafft Java ein plattformunabhängiges Interface für Datenbanken und macht die Implementierung von SQL-Zwischenschichten unnötig. Poet ist schnell dran, denn JDO ist bisher ein "Proposed Final Draft", der wahrscheinlich Mitte dieses Jahres verabschiedet wird. (ls)

Informationen: Poet Software GmbH, Kattjahren 4 - 8, 22359 Hamburg, Tel.: 040/609 90-0, Fax: 040/609 90-113, www.poet.de,

Halle 3, Stand D25