Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.12.1988 - 

Doculink Zeichnungs-Verwaltung mit 2,6 Gigabyte WORM:

Neue Dokumentverwaltung von 3M

NEUSS (CW) - Für die Verwaltung und Erfassung von technischen Unterlagen und Zeichnungen bietet 3M das neue Zeichnungsmanagementsystem Doculink 7500 an. Es besteht aus einer Datenerfassungsstation, Software, Workstation und Drucker. Als Speichermedium wird eine optische WORM-Platte mit einer Kapazität von 2,6 Gigabyte eingesetzt.

Der wesentliche Unterschied zu Anlagen, die als Speichermedium Mikrofilm oder Filmlochkarten verwenden, besteht in der digitalen, also bildpunktorientierten, Speicherung der Zeichnungen oder Dokumente. Zur Erfassung der Daten dient ein Scanner, der Vorlagen bis zum Format DIN A0 verarbeiten kann. Die Aufrasterung erfolgt mit einer Auflösung von bis zu 400 dpi.

Bestandteil der Anlage ist auch ein sogenannter Index-Server. Er verfügt über mehrere Magnetplatten-Laufwerke zur temporären Speicherung der Daten, bevor sie auf die optische Platte übertragen werden. Die integrierte Workstation des Doculink 7500 verfügt über einen hochauflösenden 20-Zoll-Bildschirm. Als Druckeinheiten stehen zwei Laserdrucker zur Verfügung. Sie haben eine Geschwindigkeit von 12 beziehungsweise 15 Seiten/Minute. Das System ist ab sofort lieferbar, der Preis für die Basiskonfiguration, bestehend aus Workstation, Laserdrucker, Scanner und Software, liegt bei etwa 800 000 Mark.