Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.04.1981

Neue EDV-Einkommenstabellen der Handelsdienst, Hamburg:In zwei Jahren ein Fünftel mehr Gehalt

HAMBURG (pi) - Hohe Einkommenssteigerungsraten bis zu 20 Prozent und teilweise darüber erreichten in den vergangenen zwei Jahren Gruppenleiter der Datenerfassung, Leiter des Maschinensaals und Leiter der Programmierung, gefolgt von Mitarbeitern der Arbeitsvorbereitung 118,5 Prozent), des Operating (16 bis 18 Prozent) und der Programmierung 115 bis 17 Prozent). Auch Datentypistinnen, die den Hauptanteil der EDV-Mitarbeiter stellen, konnten ihr Einkommen durchschnittlich um 17 Prozent verbessern.

Diesen Überblick über die Bezüge der EDV-Spezialisten sowie die Personalplanung der Firmen auf diesem Sektor gibt das Hamburger Beratungsunternehmen Handelsdienst GmbH in seinem neuesten Bericht "EDV-Gehälter 1981" .

Der Bericht beruht auf den Ergebnissen einer nun seit 1973 zum fünftenmal im Bundesgebiet bei EDV-Anwendern und Rechenzentren durchgeführten Erhebung. Die Angaben für zwanzig verschiedene EDV-Berufe sind nach folgenden Kriterien aufgeschlüsselt: Monatsverdienst mit unterem und oberem Mittelwert, Jahresgesamteinkommen, Altersgruppen, Anlagengrößen, Region. Außerdem werden die von den Firmen gewährten Sozialleistungen sowie die Personaldispositionen für 1981/82 erfaßt.

Wie schon in der Vergangenheit, zeigte sich erneut, daß das Gesamteinkommen insbesondere bei den Führungskräften unter anderem auch von der Größe der EDV-Anlage beeinflußt wird. So ergeben sich für Leiter des Rechenzentrums je nach Anlagengröße Unterschiede im Jahreseinkommen bis zu 12 000, für den EDV-Leiter bis zu 9000, Leiter der Arbeitsvorbereitung 7000 und für Consoloperator bis 4000 Mark.

Starke regionale Differenzierung

Die Untersuchung der Handelsdienst ergab für die einzelnen Berufe deutliche regionale Unterschiede in der Einkommenshöhe. So erzielen beispielsweise in Baden-Württemberg und Bayern Mitarbeiter der Programmierung, Datenbank-Organisatoren und Leiter der EDV-Organisation höhere Einkommen als im Norden. Leiter der Programmierung und Leiter der EDV-Organisation erreichen im westdeutschen Raum die höchsten Einkommen .

Hinsichtlich der Personaldispositionen der Unternehmen bestätigt die Erhebung der Handelsdienst GmbH, daß hochqualifizierte Fachkräfte nach wie vor gesucht werden. Starke Nachfrage besteht nach System-Analytikern, System-Programmierern, Organisations-Programmierern und Anwendungs-Programmierern. Fast 40 Prozent der Firmen beabsichtigen, mehr Junior-Programmierer einzustellen. Auch Network Controller und Operator bleiben gesucht. Dagegen wirkt sich der Trend zur dezentralen Datenerfassung bei der Sachbearbeitung in einem geringeren Bedarf an Datentypistinnen aus.

In den Bericht sind Angaben aus 284 Unternehmen mit 5371 in der EDV beschäftigten Mitarbeitern eingegangen. Von den beteiligten Firmen sind 32 Prozent Industrie- und 30 Prozent Dienstleistungsunternehmen 15 Prozent Handelsfirmen, 16 Prozent Rechenzentren/Softwarehäuser und 7 Prozent Versicherungen. Der Bericht "EDV-Gehälter 1981" umfaßt 70 Seiten Tabellen und Erläuterungen und kostet 320 Mark.

Informationen: Handelsdienst GmbH, Postfach 102 960, 2000 Hamburg 1.