Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.03.1988 - 

SEL, Stuttgart:

Neue Einfälle für das Büro

Überwiegend bekante Trüstpfe spielt die Standard Lorenz AG auf der diesjährigen CeBIT im Bereich der öffentlichen Nachrichtentechnik aus. Produktinnovationen findet man hauptsächlich auf dem SEL-Stand in Halle 1, wo Bürokommunikationssysteme und Komponenten für DV-Netze gezeigt werden.

Im Umfeld der klassischen Datenkommunikation und -verarbeitung stellt das Stuttgarter Unternehmen als neues Exponat SEL 8930 Fastpath als Brückenschlag zwischen der IBM- und DEC-Welt vor. Das Produkt kann in den Systemumgebungen MVS/ XA, MVS/SP oder VM/SP beziehungsweise VAX oder MicroVAX II mit VMS- und MicroVMS-Software eingesetzt werden. Mittels Fastpath läßt sich die Zeit für die Übertragung einer Text- und Binärdatei zwischen IBM- und VAX-Anlage drastisch reduzieren, von zirka 25 Minuten beziehungsweise 11 Minuten bei Verwendung einer Terminalleitung beziehungsweise eines SNA-Gateways auf nur zirka 10 Sekunden. Dies entspricht einer mehr als 60fachen Übertragungsgeschwindigkeit.

Hinzugekommen ist auch das intelligente Bildschirmterminal 9265/66 für 3270-Anwendungen. Es ist auf der Basis des vollen SEL-9000- und Standard-Protokolls einsetzbar und ermöglicht hochauflösende Vektorgrafik-Anwendungen. Die Farbdarstellung kann vom Anwender individuell und seinen Bedürfnissen entsprechend gewählt werden. Einzigartig ist es laut SEL, daß mit diesem Bildschirm Vektor-Grafiken auch positiv, das heißt schwarzweiß, dargestellt werden können.

Window-Techniken, zum Beispiel vertikales und horizontales Scrolling innerhalb der Window-Anwendungen oder Kopieren von Window zu Window, sowie die Möglichkeit, bis zu vier gleichzeitig aktive 3270-Anwendungen auf dem Bildschirm zu visualisieren, machen den Bildschirm SEL 9265/66 zu einem wirkungsvollen Arbeitsplatzinstrument. Das Gerät besitzt einen eigenen lokalen 80286-Mikroprozessor, der die intelligente Steuerung der Bildschirm-Funktionen übernimmt. Daten aus einer 3270-Anwendung lassen sich in autonome Anwendungen (auf der Basis von MS-DOS) übernehmen und umgekehrt. Das Terminal kann sowohl an Token-Ring als auch an Ethernet angeschlossen werden.

Die Produktfamilie der Fernkopierer und Fernschreiber erweiterte SEL um den neuen Fernschreiber LO 3003, in dessen Zentraleinheit neben der Steuerelektronik ein fernschreibgerechter Drucker und als Option ein 3 1/2-Zoll-Diskettenlaufwerk integriert ist, und den neuen Fernkopierer 3603. Bei letzterem handelt es sich um ein Personal-Fax-Gerät mit den Leistungsmerkmalen Fernkopieren und Telefonieren.

Außerdem wurde das "lnnenleben des bereits am Markt befindlichen Fernkopierers 3531 angereichert. Zu den neuen Features zählen zum Beispiel die automatische Kontrastkontrolle, der Sendeabruf mit Abrufschutz, Informationszeile auf der Fernkopie, Sendebericht, Kommunikationsjournal und Expreßübertragung.

Im Rahmen der Produktpalette für die öffentliche Nachrichtentechnik sind als Ausstellungsstücke unter anderem eine ISDN-Ortsvermittlungsstelle System 12, wie sie die Deutsche Bundespost für den Ausbau des diensteintegrierenden Fernmeldenetzes beschafft, ISDN-fähige Personal Computer, ein ISDN-Simulator für das D-Kanal-Protokoll und das paneuropäische Mobilfunksystem 900 zu sehen. In Halle 16 dieses Jahr erstmalig päsentiert wird das digitale, optische Video-Übertragungssystem Ovid 4. Mit diesem System können bis zu vier Videokanäle (PAL, Secam oder NTCS) und bis zu acht Tonkanäle (oder Stereotonkanäle) über eine Entfernung von bis zu 40 Kilometer in Studioqualität auf Einmodem-Glasfaser übertragen werden.

lnformationen: Standard Elektrik Lorenz AG,

Lorenzstraße 10, 7000 Stuttgart 40,

Telefon 07 11/8 21 29 27.

Halle 16, Stand A14/B13, Halle 1/4d2/4e1.

AU: