Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.07.1979 - 

Winter Partners:

Neue Geschäftsstelle in Frankfurt

ZÜRICH (sg) - Die seit dem Jahr 1969 bestehende, auf die Beratung von Banken und Versicherungen spezialisierte Unternehmensberatung Winter Partners, Zürich, baut ihre Tätigkeiten in Deutschland durch Eröffnung einer Geschäftsstelle, der Winter Partners GmbH in Frankfurt, aus.

Damit bietet endlich auch einmal eines der führenden Schweizer Beratungsunternehmen seine Dienste bis zur Erstellung von schlüsselfertigen Organisations- und EDV-Systemen für Gesamtinstitute oder Teilbereiche in der Bundesrepublik. Es ist die Geschäftspolitik der Winter Partners, nicht nur zu beraten und zu evaluieren, sondern ausgearbeitete Lösungen auch zu realisieren und einzuführen. Diese Politik wurde durch die eigene Entwicklung von branchenspezifischen Anwendersoftware-Paketen unterstützt.

Als schweizerische Gesellschaft, die in mehreren europäischen Ländern tätig ist, verfügt Winter Partners über breite Erfahrungen auf dem gesamten Gebiet des nationalen und internationalen Bankwesens, der Vermögensverwaltung und des Devisenhandels. Dadurch zählt die Gesellschaft heute unter anderem eine Reihe von führenden amerikanischen und europäischen Großbanken oder deren Töchter und Filialen zu ihren Kunden. Für zwei deutsche Bankengruppen sind zur Zeit bedeutende Aufträge in Abwicklung.

Die Winter Partners GmbH in Frankfurt steht unter der Leitung von Dr. G. R. Kutter, der zusammen mit Dr. J. B. Winter vor nunmehr zehn Jahren die Zürcher Firma gründete. Von Frankfurt aus sollen auch andere EG-Märkte, wie Luxemburg und zum Teil Belgien betreut werden. In kurzer Zeit soll der bestehende Mitarbeiterstab durch zusätzliche, qualifizierte deutsche Berater ausgebaut werden.