Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.08.1980 - 

Entwicklungsaufwand erfordert Kapitalerhöhung:

Neue Gesellschafter bei SKS

KARLSRUHE (gr) - Ein gestiegener Finanzbedarf durch hohe Entwicklungsleistungen bei der SKS-Steinmetz, Krischke Systemtechnik-GmbH, Karlsruhe, machte die Aufnahme neuer Gesellschafter erforderlich. Im Zuge der "Anlehnung" des OEM-Herstellers "an eine größere Firmengruppe" ist an eine wesentliche Erhöhung des Haftungskapitals gedacht, so Hans Joachim Steinmetz als Geschäftsführer der SKS.

Durch die kommerzielle Orientierung der SKS schied Steinmetz zufolge einer der Gesellschafter wegen Differenzen in der Geschäftspolitik aus. Neu aufgenommen wurde als namhaftester Neugesellschafter Karl-Heinz Thomas, persönlich haftender Gesellschafter der Lemförder Metallwaren Jürgen Ulderup & Co., Lemförde, sowie der Integral Hydraulik & Co., Düsseldorf.

Diese Gruppe von Gesellschaften entwickelt und produziert Präzisionsteile und Aggregate für die Automobilindustrie, den Maschinenbau, die Elektroindustrie sowie Industrieroboter, magnetische Tonabnehmersysteme, Sensoren, Geräte der Meß- und Wägetechnik und elektronische Baugruppen. In 15 Werken in Deutschland, Frankreich, Spanien, USA und Argentinien sind 4800 Mitarbeiter beschäftigt.

SKS, die 1979 mit 62 Mitarbeitern eine Gesamtleistung von 21 Millionen Mark erzielte und für 1980 eine Leistung von rund 24 Millionen Mark plant, ist auf dem Gebiet dezentraler Terminalsysteme tätig. Für die Triumph-Adler stellt sie Alphatronic her. Sie vertreibt den Personalcomputer "Kiss" unter eigenem Namen, fertigt Kassenterminals und liefert Kreditkartensysteme. Das Haftungskapital sei noch mit 700 000 Mark ausgewiesen.

Zielsetzung der neu aufgenommenen Gruppe ist laut SKS, Elektronik, Hydraulik und Mechanik gezielt einzusetzen, dabei vorhandene Patente und Know-how zu nutzen, unkonventionelle Material- und Systemkombinationen und verschiedenartige Fertigungstechniken aneinanderzureihen.

Die Eingliederung der SKS runde durch ihr Know-how und ihre Entwicklungskapazität in weiten Bereichen der kommerziellen und industriellen Elektronik dieses Unternehmenskonzept ab.