Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.09.1975 - 

A. D. Little-Prognose für 1980:

Neue Hardware, alte Software

NEW YORK - Keine wesentlichen Neuerungen bei der Software, aber entscheidende Verbesserungen bei der Hardware erwartet die renomierte US-Marktforschungsfirma Arthur D. Little Inc. in den kommenden fünf Jahren. Sie kommt zu folgenden Prognosen:

Schaltkreise: Erhöhung der Schaltgeschwindigkeiten auf das 10- bis 50fache heutiger Werte: Verbesserung des Preis-Leistungsverhältnisses um den Faktor 10.

Mikroprozessoren: eingebaute Mikroprogramme statt heutiger Betriebssysteme: Weiterentwicklung der Parallelverarbeitung durch besondere Prozessoren.

Minis: Aufschwung bei kleinen Off-Line-Systemen. Interaktive Minicomputer ab 1977.

Speicher: Erhöhung der Speicherdichte bei konventionellen Direktzugriff-Speichern um das 40fache und dadurch Kostensehkung: Zugriffszeiten im wesentlichen unverändert, so daß die Technik der hierarchischen Speicher bleibt.

Drucker: 15 bis 30 Prozent besseres Preis-Leistungsverhältnis durch Thermo- und elektrostatische Drukker: Geschwindigkeiten bis 3000 Zeilen je Minute.

Software: vereinfachte Job-Control-Sprachen: vermehrte Anwendung problemorientierter Sprachen bei Minicomputern.

Keine wesentlichen Neuerungen erwartet Little bis 1980 bei Beleglesung und akustischen Sprachumsetzern. -py