Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.11.1995

Neue Herausforderung fuer Datenbankanbieter Elektronische Dokumente erobern das Unternehmen

MUENCHEN (CW) - Elektronische Dokumenten-Managementsysteme (EDMS) sollen bis zum Ende des Jahrzehnts eine zentrale Rolle in der betrieblichen Datenhaltung uebernehmen.

Bevorzugte Einsatzgebiete sind nach einer Studie von Forrester Research die Erstellung von Betriebsanleitungen, die Auftragsverwaltung sowie die Archivierung von Formularen und technischen Zeichnungen.

Als Hauptgruende fuer den Einsatz von EDMS gab rund die Haelfte der befragten Unternehmen neben erwarteten Kosten- und Personaleinsparungen die Verbesserung innerbetrieblicher Ablaeufe und des Kundenservice an. Derzeit setzen die meisten Anwender EDMS noch fuer die Erstellung von Handbuechern ein. Bei der Rationalisierung von Korrespondenz sowie der Verwaltung von Schecks und Vertraegen vertrauen weniger als zehn Prozent auf EDMS.

Bei den Anbietern von EDMS raeumt Forrester Research dem Marktfuehrer Documentum bis Ende des Jahrzehnts eine fuehrende Position ein. Die etablierten Datenbankhersteller werden diesen Markt erfolgreich bedienen, indem sie relationale Datenbanken mit Funktionen zur Dokumentenverwaltung ausstatten. Nur geringe Chancen als EDMS hat den britischen Analysten zufolge Lotus Notes, waehrend Microsoft dank OLE und neuem Dateisystem von Cairo auch hier ein Woertchen mitreden wird.