Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.03.1991 - 

C.Itoh Electronics GmbH:

Neue Hochleistungsdrucker bringen 1000 Zeilen pro Minute

Messeschwerpunkt der C.Itoh Electronics GmbH aus Düsseldorf sind neue Drucksysteme und Bildschirmterminals. Die Drucker sind überwiegend für den Einsatz in Abteilungen gedacht.

Zwei der vorgestellten Geräte sind Zeilendrucker aus der neuen Familie von Hochleistungssystemen. Sie heißen CI-1000 und 500 und schaffen eine Druckgeschwindigkeit zwischen 500 und 1000 Zeilen pro Minute. Zu den Features gehören die C.Itoh-, IBM-Proprinter- und Printronix-P6000-Emulationen. Der CI1000 ist serienmäßig mit einem Grafikboard für Barcode, Plakatschriften, Logos und OCR AIB ausgerüstet. Die Standards Printronix IGP und QMS Magnum sind optional erhältlich. Die Zeilendrucker finden ihren Einsatz in erster Linie in der Warenwirtschaft.

Aus der Flachbettdrucker-Serie zeigt das Unternehmen zwei Modelle mit den Bezeichnungen C-610+ und C-645. Gegenüber konventionellen Matrixdruckern dreht sich das Papier bei diesen Geräten nicht um eine Walze, sondern wird auf einem Druckbalken beschrieben. Der C-610 + weist eine Druckgeschwindigkeit von 240 Zeichen pro Sekunde auf, der C.645 schafft 480 Zeichen. Beide Modelle verarbeiten sowohl Einzelblätter als auch Endlospapier und haben genug Kraft für fünf Durchschläge. Mehrfarbdruck ist optional möglich. Als Laserdrucker bietet der neue CI-4 eine Geschwindigkeit von vier Seiten pro Minute. Das Gerät benutzt die Seitenbeschreibungssprache PCL Level V. Für die Papierzuführung sorgt ein Schacht mit einem Fassungsvermögen von 100 Blatt, auf Wunsch verkraftet das Produkt einen zweiten Schacht mit 300 Blatt. Als Emulationen bietet C.Itoh IBM Proprinter XL, XL 24 E und Epson FX-850 an. Standardmäßig sind die Emulationen HP II P und HP Laserjet III.

Weiterhin demonstriert das Unternehmen das Bildschirmterminal CIT-424, das mit einer Schnittstelle zum DEC VT-420 ausgerüstet ist. Sie ist für den Dual-Session-Betrieb gedacht, mit dem es möglich ist, vom Terminal aus gleichzeitig zwei Sessions über eine oder zwei Leitungen zu führen. Die Bildwiederholfrequenz des 14-Zoll-Monitors beträgt 70 Hertz. Nicht nur für den DEC-Markt, sondern auch für Unix-Systeme konzipiert ist das Bildschirmterminal mit der Bezeichnung CIT- 324. Das Gerät emuliert den PC-Term- und den VT-320-Modus. Ebenfalls neu und mit den gleichen Eigenschaften ausgestattet ist das Terminal CIT-324E.

Ein weiterer Bildschirm mit der Bezeichnung CIT-XE kommt aus der Reihe der X-Window-Terminals. Er hat eine Bildschirmdiagonale von 18 Zoll und löst mit 1280 x 1024 Bildpunkten auf. Bis zu 256 Farben werden dargestellt. Das Gerät unterstützt die aktuelle Window-Version XII R4 und wird an das Thinwire-Ethernet angeschlossen.

Für den Einsatz an Großrechner gedacht ist schließlich das Bildschirmterminal CIT-X, das eine Auflösung von 1280 x 960 Punkten schafft. Es ist möglich, mehrere Applikationen in unterschiedlichen Fenstern laufen zu lassen. Das Hauptspeichervolumen beträgt je nach Bedarf zwischen 1 und 17 MB.

Informationen: C.Itoh Electronics GmbH, Immermannstraße 65d, 4000 Düsseldorf 1, Telefon 02 1113 68 50. Halle 64 Stand A5O/B53