Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.04.1994

Neue Holding will mit Modacom konkurrieren Mannesmann-Tochter greift in den europaeischen TK-Markt ein

MUENCHEN (CW) - Die Mannesmann AG in Duesseldorf will ihr mit dem D2-Netz begonnenes Telekommunikations-Engagement europaweit ausdehnen. Zu diesem Zweck gruendete der Konzern die Mannesmann Eurokom GmbH.

Auf der CeBIT '94 erlaeuterte Peter Mihatsch, Vorstandsmitglied des Konzerns und Vorsitzender der Mannesmann Mobilfunk GmbH, die Plaene der Muttergesellschaft: Die Mannesmann Eurokom GmbH ist als Holding organisiert und soll die gesamten Telekommunikationsdienste der Mannesmann AG buendeln. Zunaechst wird sie sich auf den europaeischen Markt konzentrieren - eine Beteiligung an TK-Vorhaben ausserhalb des Alten Kontinents ist aber nicht ausgeschlossen.

Als erstes Grossprojekt moechte die neue Gesellschaft ein Konkurrenzprodukt zum Modacom-Dienst der Telekom aufbauen. Gemeinsam mit der RWE Energie AG hat Eurokom die Lizenz fuer ein mobiles Datennetz beim Bundespostministerium beantragt.

Eurokom kann bereits auf einige europaeische Aktivitaeten verweisen: Die Mannesmann-Tochter ist an dem Buendelfunkanbieter Quickfunk GmbH, Frankfurt, sowie an dem spanischen Netzbetreiber Cesa beteiligt. Zudem haelt sie Anteile an dem franzoesischen Unternehmen TDR, das derzeit ein Datenfunknetz aufbaut; die Mannesmann Mobilfunk GmbH soll mit ihrem D2-Netz ebenfalls in die Eurokom einbezogen werden.