Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.10.1989 - 

Big Blue arbeitet an Nachfolger von Displaywrite

Neue IBM-Textverarbeitung Soll SAA-Richtlinien entsprechen

FRAMINGHAM (IDG) - Zu IBMs SAA-Strategie gehört die Entwicklung einer Nachfolgeversion der Textverarbeitung "Displaywriter". Aus einer zweistufigen Überarbeitung des alten Source-Coden soll ein neues Programm entstehen, welches die SAA-Richtlinien befolgt.

Die erste Stufe des Umbaus, laut Anbieter ab März 1990 erhältlich, betrifft den Text-Editor von "Officevision", erläutert Anthony Mondello, Leiter für Bürosysteme in IBMs Application-Systems-Abteilung. Eine von funktionsfähige Textverarbeitung soll folgen, ein konkretes Datum nannte Mondello jedoch nicht. "Wir wollen unseren Code komplett überarbeiten, um Displaywrite unter dem Presentation Manager lauffähig zu machen", erklärt der IBM-Manager.

Die alte Version des Textverarbeitungsprogrammes werde bis zur Ankündigung der zweiten Ausbaustufe weiterhin ausgeliefert.

Wenn IBM den gesamten Code in nur einem Durchgang neu entwickeln würde, wäre es nicht möglich, ein Teilprodukt noch im März nächsten Jahres zu liefern. Daher hätte man sich, so Mondello, für eine zweistufige Lösung entschieden.