Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.08.1995

Neue Interfaces und einfacher Internet-Zugang sollen MSN Paroli bieten Compuserve und Prodigy senken im September ihre Online-Preise

FRAMINGHAM (IDG) - Nachdem Bill Gates mit Windows 95 bereits in der Software-Industrie fuer Wirbel sorgte, reagieren nun auch die Anbieter von Online-Diensten auf das neue Betriebssystem. Wenige Wochen vor dem Debuet des Microsoft Network (MSN) kuendigten Compuserve und Prodigy Services Co. fuer September Preissenkungen und neue Interfaces an.

Angesichts des neuen Konkurrenten im Online-Business waren diese Schritte wohl ueberfaellig, zumal Ted Julian, Analyst bei IDC in Framingham, "Compuserve ein lausiges Benutzer-Interface" bescheinigt. Zudem war fuer Julian dieser Service, der in den letzten Jahren auf eine treue technikorientierte Anwendergemeinde bauen konnte, schlicht und einfach ueberteuert.

Ab dem 10. September will der Online-Anbieter nun seine Gebuehren von 4,80 Dollar pro Stunde auf 2,95 Dollar senken. Zwar bleibt die monatliche Grundgebuehr in Hoehe von 9,95 Dollar bestehen, dafuer bekommt der Anwender kuenftig aber fuenf Stunden freien Zugang. Ebenso sind mit dem monatlichen Beitrag in Zukunft die Kosten fuer Internet-Mails abgedeckt, die bisher mit 2,50 Dollar pro Stunde extra zu Buche schlugen. Ferner entfallen, wie es heisst, auch die Zuschlaege fuer die "Extended Services".

Darueber hinaus soll mit neuen Varianten des "Compuserve Information Manager for Windows and Mac" (CIM) die Bedienung des Dienstes einfacher werden. Mit der fuer September geplanten Version 2.0 von CIM soll endlich das laestige Hin- und Herschalten zwischen Internet und Compuserves eigenem Informationsdienst der Vergangenheit angehoeren, denn CIM 2.0 verfuegt ueber einen integrierten Internet-Browser. Mit dem Release 3.0 halten dann mehr Farben sowie eine intuitiv zu bedienende Benutzeroberflaeche Einzug.

Wem dies alles noch immer zu kompliziert ist, fuer den bietet Compuserve ab 1996 den neuen Online-Dienst "Wow" an. Der Service, der auf der Comdex im November erstmals praesentiert wird, ist nach Angaben von Compuserve auf Computerneulinge zugeschnitten. Der anvisierten Zielgruppe entsprechend soll sich das Angebot vor allem durch eine besonders einfache Benutzeroberflaeche auszeichnen.

Wie Compuserve setzt auch Prodigy bei der Verteidigung gegen das MSN auf eine neue, einfacher zu bedienende Oberflaeche mit integriertem Internet-Zugang. Fuer welchen Dienst sich der Anwender kuenftig entscheidet, ist zumindest unter finanziellen Aspekten gleichgueltig - Prodigy verfolgt die gleiche Gebuehrenpolitik wie Compuserve.