Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.03.1975 - 

Sperry Univac kündigt Großrechner 110020 und 110040 an

Neue Jumbos von Univac

SULZBACH - Das neue Modell 1100/20 liegt in seiner Leistungsstärke zwischen den Systemen 1106 und 1108. Es kann als Einzelprozessoranlage 1100/21 oder redundante Mehrprozessoranlage 1100/22 eingesetzt werden. Die neue Sperry Univac 1100/40 ermöglicht in höheren Ausbaustufen Durchsatzraten, die noch über die Leistung der Univac 1110 hinausgehen. Diese Modellreihe besteht aus einem oder mehreren Rechenprozessoren (CAU - Command and Arithmetic Unit), die mit einem oder mehreren E/A Zugriffseinheiten (IOAU - Input/ Output Access Unit) verbunden sind.

Beide Modellreihen verwenden Halbleiter-Hauptspeicher. Die Speicherstruktur der Modellreihe 1100/40 ist dabei zweistufig. Die Verwendung von Primär- und Sekundärspeicher hat sich bereits bei der Univac 1110 bewahrt. So können durch diese Technik zum Beispiel höhere Durchsatzraten in einem gemischten Betrieb mit Stapelverarbeitung und hohem Dialog- und Timesharing-Anteil erzielt werden.

Neue Plattenfamilie

Nur 8.3 Millisekunden beträgt die Zugriffszeit des Festkopfplatten-Systems 8405 bei einer Übertragungsgeschwindigkeit von 138 222 Worten pro Sekunde. Die Kapazität beträgt bis zu 1,4 Mio 36-Bit-Worte. Das entspricht etwa 6,2 Mio Bytes. An eine Steuereinheit sind bis zu acht solcher Plattenspeicher anschließbar. Der Typ 8433 verwendet auswechselbare Zehn-Platten-Stapel mit einer Kapazität von 34,4 Mio Worte. Das dritte Plattensystem 8430 hat die halbe Kapazität des Typs 8433 und eine durchschnittliche Kopf-Einstellzeit von 27 Millisekunden 179 111 Worte/s werden übertragen.

OS/1100 bleibt

Neu angekündigt wurde ein Datenübertragungs-System Sperry Univacs GCS. Der Datenübertragungsrechner C/SP wurde erweitert. Wichtig für 1100-Anwender ist, daß für alle technischen Neuerungen das altbewährte Betriebssystem OS/1100 zur Verfügung steht. Eine Software-Ergänzung ist das Remote Processing System RPS-1100, das es unerfahrenen Benutzern gestattet, im Dialogbetrieb mit dem System zu verkehren und eigene Dateien aufzubauen und zu verwalten.

Weitere Software-Neuerungen: der neu entwickelte Ouota-Prozessor, der jeder Installation eigene Benutzungsregeln erlaubt, ein verbessertes Datenschutzsystem für Terminalbenutzer (TSS), ein neuer Query Language Processor QLP/1100 als Zugriffssprache zu Datenbanken und Erweiterungen zum Conversational Time Sharing System CTS/1100.

Die Kaufpreisskala reicht von rund 3 Millionen Mark für eine mittlere Konfiguration 1100/21 bis zu 30 Millionen für eine groß ausgelegte 1100/44.

Der Markt für solche Jumbos ist in Deutschland sehr begrenzt. Zehn Installationen in den kommenden zwei Jahren wären wohl schon ein großer Erfolg.