Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.10.1994

Neue Konkurrenz durch Europe Online America Online: Mehr als eine Million Consumer nehmen teil

MUENCHEN (CW) - Bereits vor einigen Wochen hat, wie das Online- Magazin "btx aktuell" meldet, America Online (AOL), der am schnellsten wachsende Serviceanbieter in den USA und nach Auffassung von Experten schaerfste Konkurrenzdienst von Compuserve, bei den Teilnehmerzahlen die Millionengrenze ueberschritten.

"Unsere Herausforderung heisst nun, dieses Medium in den Mainstream zu bringen und sich nach den 97 Millionen Haushalten auszustrecken, die den Zauber von America Online noch nicht ausprobiert haben", zitiert "btx aktuell" Steve Case, President und CEO von America Online. Dank der Consumer-Orientierung rechnet man sich bei AOL gute Chancen aus. "Wir sehen das recht einfach: It is one Million down, 97 to go", gibt der AOL-CEO als Devise aus.

Gleichzeitig kuendigte AOL eine neue Benutzeroberflaeche fuer seinen Dienst, das sogenannte "Multimedia User Interface", sowie eine ueberarbeitete Struktur an. Insgesamt sollen dann 14 Dienstleistungsbereiche den Abonennten zur Verfuegung stehen: Todays News, Personal Finance, Clubs & Interests, Computing, Travel, Marketplace, People Connection, Newsstand, Entertainment, Education, Reference, Internet Connection, Kids Only und Sports.

Mit Hilfe von Transaktionsgebuehren, Werbeeinnahmen und Merchandising will man das allgemeine Preisniveau fuer die Consumer niedrig halten. Gegruendet wurde AOL bereits 1985 in Vienna im US- Bundesstaat Virginia. Zwischenzeitlich hat AOL diverse Allianzen mit Unternehmen wie Time Warner, ABC, NBC, Knight-Ridder, Tribune, Hachette und IBM formiert. Unklar sind indes noch die Verbindungen der Amerikaner mit Europe Online, dem vor kurzem in Luxemburg gegruendeten Online-Anbieter. Offiziell ist AOL nicht mit an Bord, allerdings zwei Mitglieder der AOL-Geschaeftsfuehrung, naemlich Vice- Chairman Douglas Pearbody sowie Christopher Meigher, Chef des Verlags Meigher Publications.

Zu den europaeischen Gruendungsgesellschaftern von Europe Online zaehlen der Hauptanteilseigner Burda Verlag, die Dr. Schwarz- Schilling GmbH und zwei luxemburgische Anlagefonds. Zwischenzeitlich sind auch Matra-Hachette-Multimedia, eine Tochter der franzoesischen Lagardere-Gruppe, sowie der britische Verlag Pearson, bei dem unter anderem die

"Financial Times" erscheint, dem Europe-Online-Projekt beigetreten. Hauptgesellschafter Burda will "btx aktuell" zufolge das Netzwerk fuer PC-Benutzer im ersten Halbjahr 1995 starten.