Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.10.1984 - 

DV-Hersteller und Verlage tun sich zusammen

Neue Lobby für die Kabelkommunikation

BONN (VWD) -Eine Gruppe von mehr als 50 Unternehmen aus allen Bereichen der Kommunikationsbranche bereitet für den 24. Oktober die Gründung der "Deutschen Gesellschaft für die Kabelkommunikation" in Bonn vor.

Zielsetzung der neuen Gesellschaft, die sich als eingetragener Verein mit einem Anfangskapital von zwei Millionen Mark etablieren soll, ist vor allem die Aufklärung über die neuen Kommunikationstechniken und in der Folge eine verstärkte Nutzung der neuen Medien.

Wie ein Sprecher dieser rein privatwirtschaftlichen Initiative, an der unter anderem Unternehmen wie AEG, Bosch, Dornier, Ninxdorf und Siemens, aber auch Verlagshäuser wie Bauer, Bertelsmann, Burda, Handelsblatt und WAZ beteiligt sind, erklärte, könne die Wirtschaft das Feld nicht allein den Politikern überlassen, wenn es um den Aufbau einer Zukunftsbranche mit langfristig gesicherten Arbeitsplätzen gehe. Beklagt wurden ferner die Emotionalisierung und Politisierung der öffentlichen Diskussionen über die neuen Kommunikationstechniken.

Die sachlichen Hintergründe würden verstellt durch Reizworte wie Arbeitsplatzvernichtung, Kommerzialisierung, Nivellierung und Manipulation sowie Unklarheit über die tatsächlichen Kosten und Nutzungsmöglichkeiten. Als Konsequenz aus der Vermischung von Gesellschafts- und sozialpolitischen Aspekten mit Gruppeninteressen sei der Endnutzer verunsichert und zur Zurückhaltung veranlaßt worden.