Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.03.1975

Neue Magnet-Platten von BASF

LUDWIGSHAFEN - Die BASF-Datentechnik bietet jetzt neben ihrem bisher größten Magnetplattenspeicher-System 6030/6230 das neuentwickelte System 6035/6235 an, das eine Speicherkapazität von 200 Megabytes pro Spindel und eine maximal installierbare Online-Kapazität von 3,2 Billionen Bytes bietet. Daruberhinalls sind weitere Produkte neu im Angebot: Zunächst der 200-Megabytes-Magnetplattenstapel BASF 1246, der kompatibel zu IBM 3336-11 ist und auf den Plattensystemen IBM 3330-11 und BASF 6235 eingesetzt werden kann. Nach Aussagen des Herstellers kommt dieser Stapel den Bedürfnissen großer Datenbanken entgegen.

Weiterhin wird das BASF-Datamodul angekündigt, bei dem die Lese-/Schreibköpfe in das Stapelgehäuse integriert sind. Das Datamodul hat als Typ 1335 ein Speichervolumen von 35 Megabytes - die doppelte Kapazität bietet die Version 1370. Erweitert wird auch das Angebot der BASF für OEM-Kunden um ein neues Floppy-Disk-Laufwerk und einen sogenannten "Stack/ Loader", in dem bis zu 20 Floppy-Disks magaziniert werden können. Die Zuführung der Scheiben zum Laufwerk erfolgt genauso automatisch wie das Zurückstellen in das Magazin nach der Verarbeitung. (pi)

Information: BASF Aktiengesellschaft, 6700 Ludwigshafen, Carl-Bosch-Str. 38