Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.09.2005

Neue "Nano-Technik" von Apple

Der Nachfolger des "iPod Mini" hat keine Festplatte mehr.

Apple hat mit dem "iPod Nano" den Nachfolger des bisherigen "Mini" präsentiert. Der Neuling arbeitet mit Flash-Speicher anstelle der bisherigen Minifestplatte und ist mit einer Kapzität von wahlweise zwei oder vier Gigabyte Kapazität erhältlich. Er ist mit 0,69 Zentimeter dünner als ein Bleistift, wiegt 42,5 Gramm und ist mit einem Farbdisplay ausgestattet. Die Akkulaufzeit gibt der Hersteller mit 14 Stunden an. Der 30-Pin-Dock-Anschluss des iPod Nano ist der gleiche wie beim Mini und dem "großen" Festplatten-iPod, sodass man die meisten der über 1000 erhältlichen Zubehörprodukte verwenden kann.

Der iPod Nano kostet je nach Speicherausstattung 199 oder 249 Euro. Während der Nano von Beginn an eine gute Presse hatte, gab es am gemeinsam von Apple und Motorola vorgestellten iTunes-Handy "Rokr" überwiegend Kritik.Es kommt Ende des Monats für 389 Euro auf den Markt und ist mit einer mobilen iTunes-Version ausgestattet, die bis zu 100 Songs, Hörbücher oder Podcasts mit Mac oder PC synchronisiert. Allerdings lässt sich das Gerät nur via USB-Schnittstelle vom PC aus laden, und Songs im iTunes Music Store online einkaufen kann man mit dem Rokr nicht.

Analysten sehen das Handy denn auch nur als einen ersten Versuch von Apple, in den Mobilfunkmarkt vorzustoßen. Das könnte zum einen durch Handys geschehen, die mehr Ähnlichkeiten mit dem "iPod aufweisen (die Internet-Adresse www.iphone.com hat Apple bereits reserviert), zum anderen auch durch einen Mobilfunkdienst unter der Apple-Marke. (tc)