Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.11.2016 - 

NAS mit Cloud-Funktionen

Neue Netzwerkspeicher für Heim- und Kleinbüros von QNAP

Andreas Th. Fischer ist freier Journalist in München. Er verfügt über langjährige Erfahrung als Redakteur in verschiedenen IT-Fachmedien, darunter NetworkWorld Germany, com! professional und ChannelPartner. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen IT-Security, Netzwerke und Virtualisierung.
Der Bedarf nach günstigen NAS-Speichern ist ungebrochen. QNAP liefert ab sofort drei neue Modelle aus, die mit einem niedrigen Preis und mehr Leistung überzeugen sollen.

Der NAS-Hersteller QNAP hat die neue NAS-Serie TS-x31P vorgestellt, die sich vor allem an Privatnutzer sowie Heim- und Kleinbüros richtet, die nicht nur Dateien auf ihrem NAS sichern, sondern die auch eine private Cloud nutzen wollen. Spezielle Cloud-Apps ermöglichen es, E-Mail-Konten zentral zu verwalten, Kontakte zu managen und die Multimedia-Funktionen der kleinen Netzwerkspeicher zu nutzen. Der Buchstabe "P" im Namen der neuen NAS-Speicher soll für Power stehen.

Das neue NAS-Modell TS-431P von QNAP hat vier Festplatteneinschübe und ist Hot-Swap-fähig.
Das neue NAS-Modell TS-431P von QNAP hat vier Festplatteneinschübe und ist Hot-Swap-fähig.
Foto: QNAP

"P" wie Power: Umfangreiche Ausstattung

QNAP stattet die TS-x31P-Serie mit ARM-Cortex-A15-Dual-Core-Prozessoren mit 1,7 GHz Taktrate und jeweils einem GByte RAM aus. Je nach Einsatzzweck kann sich der Kunde zwischen einem Modell mit einem, zwei oder vier Festplatteneinschüben entscheiden. Die Geräte unterstützen SATA-6-GBit/s-Festplatten sowie SSDs (sowohl 2,5- als auch 3,5-Zoll) und sind Hot-Swap-fähig. Laut Hersteller sind damit Übertragungsraten von bis zu 225 MBit/s möglich. Dank Hardware-Verschlüsselung sollen sich bei AES-256-Bit-Verschlüsselung Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 180 MBit/s erreichen lassen. An USB-3.0-Ports sind jeweils drei verbaut.

Der Hersteller bezeichnet die neuen Modelle als "All-in-One-NAS"-Lösungen. Die Geräte unterstützen die flexible Sicherung von Daten unter Windows und Mac OS, Echtzeitfernreplikation (RTRR) mit Versionskontrolle sowie rsync und Speicherung in der Cloud. Sie sind laut QNAP unter anderem kompatibel mit Amazon Glacier und S3, Azure Storage, Google Cloud Storage, Google Drive, Microsoft Onedrive, Dropbox und sogar Yandex Disk sowie Box. Außerdem sollen sich Daten per OpenStack, Swift und WebDAV sichern lassen.

"Sicherheit, Zuverlässigkeit und Kosteneffizienz sind das A und O in der Anschaffung von NAS-Lösungen für kleine Büros und Privatnutzer", sagt Mathias Fürlinger, Business Development Bereichsleiter DACH bei QNAP. Wichtig seien zudem "Benutzerfreundlichkeit, praktische Apps und Funktionen, die den Arbeitsalltag erleichtern oder zur Unterhaltung dienen".

Das Modell TS-131P mit einem Festplattenschacht und einem Gigabit-LAN-Port kostet 177 Euro (UVP inkl. Mehrwertsteuer), das TS-231P mit zwei Schächten und zwei Mal Gigabit 201 Euro und das TS-431P mit vier Schächten und ebenfalls zwei Mal Gigabit 273 Euro. Die Geräte sind ab sofort verfügbar. Als Bezugsquellen für die neuen NAS-Speicher von QNAP listet die Handelsvergleichsplattform ITscope unter anderem Littlebit, Cyberport, everIT, Nova Systems und Wortmann.

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!