Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.11.1981 - 

DlN-Deutsches Institut für Normung:

Neue Nonnen für die Informationsverarbeitung

In den Monaten August und September 1981 wurden vom Normenausschuß Informationsverarbeitung (Nl) im DIN Deutsches Institut für Normung e. V. die folgenden Normen und Norm-Entwürfe veröffentlicht, die bei der Beuth Verlag GmbH in 1000 Berlin 30 erhältlich sind.

Auf dem Gebiet der Codierung erschien die Norm DIN 66 004 Teil 5 Codierung auf Datenträgern, Darstellung des 7-Bit-Code und des 8-Bit-Code auf Diskette. Die Norm dient dazu, die Darstellung des 7-Bit-Code nach DIN 66 003 und des 8-Bit-Code nach DIN 66 303 sowie deren Erweiterungen nach DIN 66 203 auf dem Datenträger Diskette festzulegen.

Dadurch können digitale Daten mittels Disketten zwischen verschiedenen Diskettengeräten und Datenverarbeitungsanlagen ausgetauscht werden. Die Angaben dieser Norm stimmen sachlich mit dem Internationalen Norm-Entwurf ISO/DIS 5654/2 des ISO/TC 97/SC 11 "Computer Magnetic Tape", Stand Juli 1980, überein.

Mit einer Einspruchsfrist bis 31. 1. 1981 erschein der Norm-Entwurf.

DIN 66 266 Umsetzung zwischen dem 7-Bit-Code und dem 5-Bit-Code (ITA )

Dieser Norm-Entwurf gibt Regeln an für die Umsetzung zwischen den 128 Zeichen des Zeichenvorrates des 7-Bit-Code (DIN 66 003) und der 58 Zeichen des 5-Bit-Code. Der unterschiedliche Umfang der beiden Zeichenvorräte und die Anforderung nach zweifelsfreier Abbildung erfordern bestimmte Festlegungen für die Anwendung von Substitutionen. Diese Regeln lassen sich überall anwenden, wo in einer bestimmten Systemumgebung die Umsetzung der Zeichenvorräte notwendig ist.

Die Angaben dieser Norm stimmen sachlich überein mit der Internationalen Normvorlagec DP 6936.

Aus dem Bereich des CCITT werden die folgenden Empfehlungen berührt:

7-Bit-Code V.3 Internationales Alphabet Nr. 5 und 5-Bit-Code F.1 Internationales Telegraphenalphabet Nr. 2.

Auf dem Gebiet des Datenaustausch erschien die Vornorm

DIN 66 250 Zahlendarstellung für den Datenaustausch.

Diese Vornorm legt die Syntax dreier Formen der Darstellung numerischer Werte fest, die zum Zweck des Datenaustausches zwischen unabhängigen DV-Systemen übertragen oder aufgezeichnet werden. Bei allen drei Formen ist die dezimale Darstellung zugrunde gelegt. Sie soll richtungsweisend bei der Entwicklung und Überarbeitung von Programmen und Programmiersprachen sein, um die Darstellung und die Verarbeitung dieser drei Formen zu unterstützen.

Die Vornorm bezieht sich auf die Darstellung einzelner numerischer Werte, die aus endlich vielen Ziffern bestehen. Die Vornorm legt nicht eine Methode fest, wie man die Zahlendarstellung begrenzen (zum Beispiel durch Trennzeichen oder durch Angabe der Feldlänge) oder wie man numerische Werte zu größeren Einheiten zusammenfassen kann (zum Beispiel zu komplexen Zahlen oder Datensätzen). Der Datenaustausch ist in drei Austausch-Stufen möglich. Die Vornorm ist bezüglich einer bestimmten Austausch-Stufe erfüllt wenn

- bei der Eingabe alle Zahlendarstellungen dieser Austausch-Stufe und

- bei der Ausgabe wenigstens eine zulässige Alternative in jeder Darstellungsform der Austausch-Stufe unterstützt wird.

Das Zeichen Komma ist in die Vornorm als Alternative für den Radixpunkt zusätzlich aufgenommen worden, da das Komma in Deutschland bei geschriebenen und gedruckten numerischen Werten als Dezimalpunkt verwendet wird und da eine direkte Übereinstimmung zwischen maschinenlesbarer und der Darstellung für den Menschen bei gewissen maschinenlesbaren Medien wünschenswert ist. Diese Vornorm stimmt sachlich mit dem (nicht veröffentlichten) internationalen Entwurfsvorschlag DP 6093 des ISO/TC 97/SC 15, Stand November 1977, überein.