Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.12.1981 - 

DIN - Deutsches Institut für Normung:

Neue Normen für die Informationsverarbeitung

Im Monat Oktober 1981 wurden vom Normenausschuß Informationsverarbeitung (NI) im DIN Deutsches Institut für Normung e.V. die folgenden Normen und Norm-Entwürfe veröffentlicht.

Auf dem Gebiet der Schnittstellen erschien die Norm

DIN 66 021 Teil 5 Schnittstelle zwischen DEE und DÜE für Synchrone Übertragung in Datennetzen

Die Norm legt in Verbindung mit der Norm DIN 66 020 Teil 1 eine Schnittstelle zwischen Datenübertragungseinrichtungen (DÜE) in Datennetzen und Datenendeinrichtungen (DÜE) fest, die der Schnittstelle nach DIN 66 021 Teil 2, Teil 3, Teil 7*, Teil 8* und Teil 9* Empfehlungen CCITT V.23 synchrone Version, V.26... V.29* entspricht.

Die Norm gilt für Synchrone Übertragung mit Übertragungsgeschwindigkeiten entsprechend den Benutzerklassen 3, 4, 5 und 6 der Empfehlung CCITT X.1, das sind: 600/2400/4800 und 9600 bit/s. Das Umschalten der Übertragungsgeschwindigkeiten mit Leitung S4 ist bei Datennetzen nicht vorgesehen.

Die Norm unfaßt den Einsatz auf Wähl- und Standleitungen.

Die hier beschriebene Schnittstelle entspricht der Empfehlung CCITT X.21 bis, so wie sie für die nächste internationale Veröffentlichung von der UIT 1) in Genf (Yellow Book Volume VIII. 2) vorgesehen ist. CCITT 2) erlaubt auch die Ausführung der Schnittstelle mit elektrischen Eigenschaften der Schnittstellenleitungen nach Empfehlung CCITT V.10 und CCITT V.11 (übernommen in DIN 66 259 Teil 2 und Teil 3), zu der ein 37poliger Steckverbinder nach ISO 3) 4902 vorgeschrieben ist. Diese Version wurde mangels Anwenderinteresse nicht übernommen. Zu dem im CCITT festgelegten Geltungsbereich zählt auch die Übertragungsgeschwindigkeit der Benutzerklasse 7 der Empfehlung CCITT X.1, das sind 48 kbit/s. Diese Erweiterung wurde hier nicht aufgenommen, weil die Deutsche Bundespost diese Geschwindigkeit im Datennetz nur mit Schnittstelle nach Empfehlung CCITT X.21 (Norm-Entwurf in Vorbereitung) bereitstellt.

DIN 66 021 Teil 6 Schnittstelle zwischen DEE und DÜE für Start-Stop-Übertragung in Datennetzen

Die Norm legt in Verbindung mit der Norm DIN 66 020 Teil 1 eine Schnittstelle zwischen Datenendeinrichtungen (DEE) und Datenübertragungseinrichtungen (DÜE) in Datennetzen fest, die der Schnittstelle bis 300 bit/s für Gegenbetrieb auf Fernsprechleitungen nach DIN 66 021 Teil 1 (Empfehlung CCITT V.21) entspricht, wenn die folgenden Bedingungen eingehalten sind:

Die Norm gilt für Start/Stop-Übertragung mit Übertragungsgeschwindigkeiten entsprechend den Benutzerklassen 1 und 2 der Empfehlung CCITT X.1, das sind: 50 bis 200 bit/s und 300 bit/s. Das Umschalten der Übertragungsgeschwindigkeiten mit Leitung S4 ist bei Datennetzen nicht vorgesehen. Die Norm umfaßt den Einsatz auf Wähl- und Standleitungen. Die hier beschriebene Schnittstelle ist von der UIT 1) in Genf in der Empfehlung X.21 bis festgelegt, so wie sie für die nächste internationale Veröffentlichung von der UIT in Genf (Yellow Book Volume VIII. 2) vorgesehen ist.