Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.01.1983

Neue Normen für die Informationsverbreitung

In den Monaten November und Dezember 1982 wurden vom Normenausschuß Informationsverarbeitung (NI) im DIN Deutsches Institut für Normung e.V. die folgenden Normen und Norm-Entwürfe veröffentlicht, die bei der Beuth-Verlag GmbH in 1000 Berlin 30, Burggrafenstraße 4-10, erhältlich sind.

Auf dem Gebiet der Bildschirmarbeitsplätze erschien der Norm-Entwurf

DIN 66 233 Teil 2 (11.82) Bildschirmarbeitsplätze; Übersicht von Begriffen aus anderen Normen

mit einer Einspruchsfrist bis zum 31. März 1983.

Dieser Norm-Entwurf enthält eine Zusammenstellung von Begriffen aus anderen Normen, die nicht zu der Norm-Reihe DIN 66 234-Bildschirmarbeitsplätze - gehören. Die übernommenen Benennungen und Definitionen stehen in unmittelbarem Zusammenhang mit dem Norm-Entwurf DIN 66 233 Teil 1 -Bildschirmarbeitsplätze; Begriffe - und ergänzen diesen.

Der Teil 2 enthält 92 Begriffe (Benennung und Definition) aus den Bereichen Lichttechnik, physiologische Optik, Büro- und Datentechnik, Arbeitssysteme, Informationsverarbeitung und Fernsehtechnik.

Auf dem Gebiet der maschinellen Zeichenerkennung erschienen die Normen

DIN 66 236 Teil 4 (11.82) Schrift SC für die maschinelle Zeichenerkennung; Lesesymbole mit 8 und 13 Stellen zur Darstellung der Europäischen Artikelnummer (EAN)

DIN 66 236 Teil 7 (11. 82) Schrift SC für die maschinelle Zeichenerkennung; 2stelliges Anhang-Lesesymbol (2stelliger Add-On) zur Darstellung der Europäischen Artikelnummer (EAN)

DIN 66 236 Teil 8 (11.82) Schrift SC für die maschinelle Zeichenerkennung; 5stelliges

Anhang-Lesesymbol ( 5stelliger Add-On) zur Darstellung der Europäischen Artikelnummer (EAN).

Die Festlegungen dieser Normen gelten für die maschinell-optisch erkennbaren Schriftzeichen der Schrift SC (Strichcode). Die Normen dienen dazu, den Austausch von Informationen in Gestalt der Schrift SC in solchen Fällen zu ermöglichen oder zu erleichtern, in denen Schriftzeichen, die sowohl visuell als auch maschinell lesbar sind, aus wirtschaftlichen oder technischen Gründen nicht verwendet werden können.

Mit Hilfe der Normen wird die Europäische Artikelnummer (EAN) im Strichcode darstellbar. Die EAN dient einer einheitlichen Produktidentifizierung bei Bestellung, Lieferung und Abrechnung sowie der Datenerfassung und dem Datenaustausch zwischen Industrie und Handel.

Die 2- und 5stelligen Anhang-Lesesymbole dienen der Erweiterung des Anwendungsbereichs Schrift SC. Sie werden insbesondere in der Verkaufsdaten- und Remittenden-Erfassung für Zeitungen und Zeitschriften (Teil 7) und für Bücher und Taschenbücher (Teil 8) eingesetzt.

Mitträger ist der NI bei der Norm DIN 9753 (11.82) Büro- und Datentechnik; Numerische Tastaturen; Zehner-Blocktastatur.

Mit dieser Norm werden für die Zifferntasten der numerischen Tastaturen nach DIN 9758 an Büromaschinen für Dauereinsatz und Blindbedienung die Maße für die Tastenmittenabstände und die Zuordnung unterschiedlicher Tastflächen zu bestimmten Tastenpositionen festgelegt.