Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.10.1985 - 

Einspruchsfristen zwischen 31.10. und 31.12.1985:

Neue Normen und Norm-Entwürfe

Vom Normenausschuß Informationsverarbeitungssysteme (NI) im DIN Deutsches Institut für Normung e. V. wurden die folgenden Normen und Norm-Entwürfe veröffentlicht, die bei der Beuth-Verlag GmbH in Berlin 30, Burggrafenstraße 4 - 10, erhältlich sind.

Juli 1985

Mitautor NI

Entwurf DIN 2136 (07. 85)

Büro- und Datentechnik, Tastaturen, System zur Kennzeichnung von Tastenpositionen und Layout-Diagramme, Identisch mit ISO 4169, Ausgabe 1979

(Einsprüche bis 31. 10. 1985)

Die Norm enthält die Festlegung eines Systems zur Kennzeichnung von Tastenpositionen sowie entsprechender Layout-Diagramme, Erleichterung des Vergleichs verschiedener Tastaturanordnungen .

Entwurf DIN 9764 (07. 85)Büro- und Datentechnik, Rechen- und Abrechnungsmaschinen; Funktions- und Zahlensymbole

(Einsprüche bis 31. 10. 1985)

Die Norm legt bei Rechen- und Abrechnungsmaschinen und in Verbindung mit diesen Geräten zu verwendenden Funktions- und Zahlensymbole (Bildzeichen) fest. Diese sollen die Bedienung dieser Geräte, unabhängig davon, wer sie hergestellt hat und in welchem Land sie produziert worden sind, erleichtern. Die Hersteller sollen von dem sonst gegebenen Zwang befreit werden, ihre Produkte mit sprachlichen und darum bei Export von Land zu Land unterschiedlichen Hinweisen versehen zu müssen. Die Funktions- und Zahlensymbole sind für Bedienteile und Bedieneinrichtungen an Rechen- und an Abrechnungsmaschinen zu verwenden. Einige dieser Symbole können abgedruckt beziehungsweise angezeigt werden. Kombinierte Symbole sind zulässig. Alle aufgeführten Bildzeichen entsprechen den Gestaltungsregeln nach DIN 32830 Teil 3.

(Einsprüche bis 31. 0. 1985)

Die Norm enthält die Festlegung von Begriffen zur Einteilung von Endgeräten für Bildschirmtext.

Entwurf DIN 33854 Teil 2 (07. 85)

Büro- und Datentechnik, Endgeräte für Bildschirmtext, Tastenanordnung und -belegung für Funktionstasten bei alphanumerischen Tastaturen

(Einsprüche bis 31. 10. 1985)

Die Norm enthält die Festlegung der Anordnung und Belegung von Funktionstasten bei Endgeräten für Bildschirmtext mit alphanumerischer Tastatur.

August 1985

Autor NI

DIN 66008 Teil 7 (08. 85)

Schrift A für die maschinelle optische Zeichenerkennung; Darstellung der Schriftzeichen durch Punkte in einer 9 x 9-Matrix

Die Norm legt die maschinenlesbare Schrift A fest, wobei die Schriftzeichen durch Punkte, die in einer 9x9-Matrix angeordnet sind, gebildet werden.

DIN 66232 {08. 85)

Informationsverarbeitung, Datendokumentation

Die Norm dient der Beschreibung beliebiger Datenobjekte. Durch sie wird Vollständigkeit und Vergleichbarkeit der für die Anwendung wichtigen Angaben über Datenobjekte ermöglicht.

Mitautor NI

Entwurf DIN IEC 775 (08. 85)

Realzeit-Basic für Camac; Identisch mit IEC 775 Ausgabe 1983

(Einsprüche bis 30. 11. 1985)

In dieser Norm werden Deklarationen und Statements, die in Basic allgemein festgelegt sind, speziell im Zusammenhang mit der Camac-Hardware festgelegt.

September 1 985

Autor NI

DIN 66223 Teil 5 (09. 85)

Schriften für die maschinelle optische Zeichenerkennung, Anordnung der Zeichen auf dem Zeichenträger für Handleser

Um eine fehlerfreie Erfassung der maschinenlesbaren Zeichen der Schrift A oder B zu gewährleisten, müssen die Zeichen auf dem Zeichenträger (z. B. Schriftstück) in bestimmter Weise angeordnet sein.

Die Norm beschreibt Anforderungen an die Druckqualität von Zeichen, die mit einem handgeführten Lesegerät erfaßt werden.

Entwurf DIN 66234 Teil 7 Ai (09. 85)

Bildschirmarbeitsplätze, Ergonomische Gestaltung des Arbeitsraumes, Beleuchtung und Anordnung, Änderung 1

(Einsprüche bis 31. 12. 1985)

Entwurf DIN ISO 8227 (09. 85)

Informationsverarbeitung, Datenverschlüsselung, Festlegung des Algorithmus DEA 1; Identisch mit ISO/DIS 8227, Ausgabe 1985

(Einsprüche bis 31. 10. 1985)

Die Norm legt einen Blockschlüsselalgorithmus fest, der für Verschlüsselung und Entschlüsselung von Daten einen geheimen Schlüssel benutzt.

Für jeden vorgegebenen Schlüssel wird durch die Norm sowohl für die Entschlüsselung als auch die Verschlüsselung eine Transformation von einem Eingabeblock in einen zugehörigen Ausgabeblock festgelegt.

Die Anwendung dieses Algorithmus kann von gewissen Eigenschaften abhängen, die im Anhang A beschrieben sind, der nicht Bestandteil der Norm ist.

Die Betriebsarten für 64-Bit-Blockschlüsselalgorithmen sind im Norm-Entwurf DIN ISO 8372 beschrieben.

Entwurf DIN ISO 8372 (09. 85)

Informationsverarbeitung; Betriebsarten für einen 64-Bit-Blockschlüsselalgorithmus; Identisch mit ISO/DIS 8372, Ausgabe 1985

(Einsprüche bis 31. 10. 1985)

Die Norm beschreibt vier Betriebsarten für jeden beliebigen 64-Bit-Blockschlüsselalgorithmus

mit geheimen Schlüsseln. Im Anhang werden Eigenschaften dieser Betriebsarten beschrieben, jedoch ist der Anhang nicht Teil der Norm.

Die beschriebenen Betriebsarten sind insbesondere anwendbar auf den Algorithmus DEA 1, der im Norm-Entwurf DIN ISO 8227 beschrieben ist.

Die Norm gibt zu jedem 64-Bit-Blockschlüsselalgorithmus vier verschiedene Betriebsarten an, um für jede Anwendung (zum Beispiel Datenübertragung, Datenspeicherung, Authentikation) eine geeignete Betriebsart zur Verfügung zu stellen. Die Norm enthält die Festlegung geeigneter Parameterwerte.

Entwurf DIN 33852 Teil 2 (09. 85)

Büro- und Datentechnik, Korrekturbänder für das abdeckende Löschen, Anforderungen, Prüfung

(Einsprüche bis 31. 12. 1985)

Die Norm enthält die Festlegung von Maßen und Qualitätsanforderungen für Korrekturbänder für das abdeckende Löschen.