Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.10.1993

Neue Peer-to-peer -Edition von Windows Microsoft unterzieht Windows fuer Workgroups einer Korrektur

UNTERSCHLEISSHEIM (CW) - Mit dem Release 3.11 von Windows fuer Workgroups offeriert Microsoft eine neue Ausfuehrung seiner Kollektion aus Windows-, Netz- und Workgroup-Features. Mit verbesserten Connectivity- und Sicherheits-Features ist das Peer-to-peer-Release auch weiterhin fuer kleinere und mittelstaendische Unternehmen konzipiert.Wie die deutsche Niederlassung der Gates-Company mitteilt, unterstuetzt "Windows fuer Work- groups 3.11" die Kommunikation mit Windows-NT- und Windows-NT-Advanced-Server-Umgebungen. Ferner gewaehrleistet die Software laut Microsoft eine reibungslose Zusammenarbeit zwischen dem Workgroup-Release 3.11 und Novells Open Datalink Interface-Treibern (ODI), um den Zugriff auf das Netz zu regeln. Ebenso koenne der Anwender mit Hilfe des Supports von IPX/SPX einen 32-Bit-Transport der Daten durchfuehren.Windows fuer Workgroups 3.11 wurde Microsoft zufolge hinsichtlich der Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Netzen verbessert. So arbeitet das Paket nun mit den Protokollen Netbeui, TCP/IP sowie DLC. Auch ist der Einsatz mit Banyan Vines, DEC Pathworks, PC-NFS und IBM-LAN realisierbar.Integrierte "Remote Access Services" (RAS) dienen dem Zugriff auf den Windows NT Advanced Server von einem mobilen Rechner aus. So lassen sich Informationen ueber eine Telefonleitung ferngesteuert einholen. Darueber hinaus koennen Anwender von Einzelplatz-Systemen mit der implementierten Fax-Loesung Nachrichten und Binaerdateien per Fax-Methode senden und empfangen. Um kuenftige Peer-to-peer-Verbindungen via ISDN zu realisieren, verspricht Microsoft eine Zusammenarbeit von Windows fuer Workgroups 3.11 mit ISDN-Netzkarten, die auf dem "Common Application Programming Interface-Standard" (CAPI) basieren. CAPI wurde von der deutschen Telekom in Zusammenarbeit mit deutschen ISDN-Karten-Herstellern spezifiziert. Die deutschsprachige Version von Windows fuer Workgroups 3.11 ist voraussichtlich ab Ende November 1993 verfuegbar. Dabei wird das Paket in vier Ausfuehrungen geliefert: Das fuer rund 430 Mark erhaeltliche Vollprodukt soll Anwender ansprechen, die unter MS-DOS arbeiten und sowohl Windows als auch Netzwerk- und Workgroup-Faehigkeiten suchen."Microsoft Workgroup Add-On fuer Windows" wird als Zusatz-Paket fuer User angeboten, die bereits unter Windows 3.1 arbeiten und die neuen Netz- sowie Workgroup-Features nutzen moechten. Das knapp 170 Mark teure Add-on-Release bietet die gleiche Funktionalitaet wie das Vollprodukt, enthaelt jedoch nicht die grundlegenden Win- dows 3.1- Komponenten.Mit dem "Windows fuer Work- groups-Update 3.11" koennen Windows 3.1-Nutzer fuer knapp 90 Mark auf die aktuelle Workgroup- Version 3.11 umsteigen. Ein Add-on fuer DOS-Nutzer, die ihre PCs mit einem Windows fuer Workgroups 3.11-Netz verbinden moechten kostet rund 100 Mark.