Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.06.2015 - 

Windows 10 Mobile

Neue Preview bringt Edge-Browser

Keine zwei Wochen nach der Veröffentlichung der letzten Insider Preview von Windows 10 Mobile hat Microsoft eine neue Version bereitgestellt. Sie enthält erstmals den neuen Edge-Browser und ist anders als das vorherige Build für alle Teilnehmer am Insider-Programm als direktes Update erhältlich.
Teilnehmer am Windows-Insider-Programm können bereits einen vorsichtigen ersten Blick auf neue Funktionen werfen.
Teilnehmer am Windows-Insider-Programm können bereits einen vorsichtigen ersten Blick auf neue Funktionen werfen.
Foto: Microsoft

Microsoft hat die Testversion 10149 von Windows 10 Mobile für die Lumia-Smartphones veröffentlicht. Der Release erfolgt etwas mehr als eine Woche nach dem von Build 10130, anders als dieses lässt sich die neue Version aber auch als direktes Update auf dem Gerät aufspielen - das Zurücksetzen des Smartphones entfällt. Auch Nutzer des älteren Builds 10080 dürfen die aktuelle Insider Preview installieren, ohne Datenverlust zu befürchten oder vorher auf Windows Phone 8.1 zu downgraden.

Neue Funktionen für den Edge-Browser

Nach der Desktop-Version hat nun auch die Preview von Windows 10 Mobile den Browser Edge erhalten.
Nach der Desktop-Version hat nun auch die Preview von Windows 10 Mobile den Browser Edge erhalten.
Foto: Microsoft

In der neuen Preview-Version von Windows 10 Mobile ist erstmals auch der zuvor Project Spartan genannte Browser Edge enthalten. Darin ist als Reaktion auf das Feedback der Teilnehmer am Insider-Programm die Adresszeile wieder an das untere Ende des Bildschirms gewandert. Auch dürfen Nutzer des Browsers nun auswählen, ob sie die Mobile- oder lieber die Desktop-Version einer Webseite angezeigt bekommen. Die Umbenennung von Spartan in Edge hat allerdings zur Folge, dass Cookies, Favoriten, Verlauf und die in der Leseliste gespeicherten Seiten nach dem Update verloren gehen.

Schärfere Kacheln

Weitere Änderungen hat Microsoft am Erscheinungsbild der Kacheln auf dem Startbildschirm vorgenommen, selbst angelegte Live Tiles erscheinen nun höher aufgelöst. Auch die Lautstärkeregelung haben die Entwickler von Windows 10 Mobile verfeinert und die Benutzeroberfläche insgesamt etwas performanter gestaltet. Im Action Center findet sich nun auch ein Schnellzugriff auf die Taschenlampe, die Fotos-App wurde überarbeitet und Cortanas Notizbuch verbessert. Derzeit nur in der US-Version können beim Sprachdiktat von E-Mails sogar Korrekturen vorgenommen werden.

Neben den neuen Features wurden im neuen Build von Windows 10 Mobile auch zahlreiche Fehler behoben und die allgemeine System-Leistung und -Stabilität verbessert. Nähere Details zu den Bugfixes und den bekannten Fehlern können auf dem Windows Blog eingesehen werden.

powered by AreaMobile

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!